Das Erstemal im Auto mit einem älteren Mä

Eine wahre Geschichte:

In meiner damaligen Beziehung funktionierte es im Bett und auch sonst nicht so richtig. Ich war daher auf Freiersfüssen unterwegs und meldete mich bei einem Chat an.

Die Stimmung dort war lustig, aber meistens wurden Backrezepte, Häckelanleitungen oder Hilfestellungen für den Computer gegeben. Ich brauchte eine Zeit, bis ich dahinter stieg, wie die sozialen Kontakte laufen, aber son dann wurde es sehr interessant.

Meine Klappe ist nicht gerade klein und so drückte ich so manchen Spruch raus, bis mich eine anschrieb. Sie war schon über Fünzig und fragte direkt, ob ich damit ein Problem hätte. Weil ich an SÜD = SpermaÜberDruck litt, war mir das herzlich egal. 😉

Leider war sie nicht gerade um die Ecke und selbst in einer Beziehung, so dass es einigen Vorlaufs bedurfte, bis das erste Treffen stattfinden konnte.

Ich war beruflich in der Nähre ihrer Arbeitsstelle unterwegs und so trafen wir uns zuerst in einem MCDoof, um sich das erste Mal live und in Farbe zu sehen. Die Schnecke gefiel mir und wie ich an ihren Augen erkennen konnte, war die Gier und Lust auch nicht weit weg. Es lag wohl daran, dass sie doch ein ganzes Stück kleiner war wie ich.

Wir hatten nun jedoch noch ein Problem, das wo. Ein Hotel gab es nicht in der Nähe und für die freie Natur war es mittlerweile schon zu kalt. Es blieb nur ein Auto übrig. Gesagt getan, wir verliessen den Burgerbrater Richtung Feld/Waldweg und stellten unsere Autos dort ab. Mein Auto war innen größer als das ihrige, so dass die Entscheidung schnell getroffen war. Rücksitzbank umgelegt. Ich krabbelte zuerst hinein und legte mich auf den Rücken und ehe ich es versah war dieses kleine Luder schon auf mir und steckte mir die zunge in den Mund.

Das erwiderte ich und wir fingen an uns gegenseitig auszuziehen. Mir gelang es bei ihr besser, als sie bei mir. 😉

Nachdem sie mir die Jeans auszogen hatte, griff sie gleich in meine Unterhose und griff meinen Schwanz. Diesen verklärten und entspannten Blick werde ich so schnell nicht vergessen. Dieser Blick sagte aus, endlich ein ausreichend grosser Schwanz. Im Nu war die Unterhose auch weg.

Sie kniete über mir und streckte mir ihr Fötzchen ins Gesicht. Dabei inhalierte sie meinen Schwanz bis zum Anschlag in sich hinein und machte ein Zungenspiel, dass mich verrückt machte. Ich dachte mir, das kann ich auch und fing an ihren Kitzler mit der zunge zu bearbeiten. Dies quierte sie fast mit einem Biss in meine Eichel, dafür gab es was auf die Arschbacken. Auf einmal begann die Fut zu zucken und das Luder lief aus. Ich konnte es auch nicht mehr halten und spritze ihr eine anständige Ladung in den Mund. Artig wurde diese Ladung geschluckt und mein Schwanz sauber geleckt.

Sie blies weiter, bis mein Schwanz stand, drehte sich um und lies sich auf meinen Schwanz in einer Bewegung bis zum Anschlag fallen. Nass war sie ja, wie die Sau und es machte nur schmatz und drin war mein Schwanz.

Nur den Anschlag in ihrer Fotze waren nunmehr alle Schleusen offen und es lief aus der ein Sturzbach raus, während sie mich wie der Teufel ritt und meine Eier massierte.

Ich bockte dagegen, um noch tiefer zu stossen und dies quierte sie mit einem Stöhnen, das mir durch Mark und Bein ging, so dass ich die nächste Ladung abspritze und zwar so heftig, dass sie nochmals aufschrie.

Sie blieb erstmal auf mir liegen. Mein Schwanz wollte sich zurückziehen, aber dieses kleine Luder zog ihre Fut zusammen und begann so meinen Schwanz zu massieren. dies machte mich wieder geil und ich drehte das Luder auf den Bauch und drückte meinen Schwanz ihr gleich bis zum Anschlag in die Fotze und begann mit großen Hüben zu stossen.

Ihre Rosette war feucht und ich spielte Gedankenverloren mit dem Daumen am Loch rum. Plötzlich war mein Daumen bei ihr drin. Das war zu viel für sie und sie wimmerte nur noch: „Fick mich, fick mich einfach nur durch!“ Dem konnte ich nicht wiederstehen.

Ihr müsst Euch vorstellen, jemand liegt unter Euch und der möchte einfach nur genagelt werden, bis die Muschi glüht, aber es glühte dann was anderes, dazu später mehr.

Nach einiger Zeit, spürte ich wieder, wie der Druck stieg und jagte ihr meine nächste Ladung in die Fut rein.

Hiernach waren wir beide erschöpft und brauchten erstmal eine Pause und frische Luft, Fenster leicht auf, da die Scheiben vollständig beschlagen waren.

Wir redeten ein bisschen über den Chat und sie spielte dabei mit meinem Schwanz rum und beichtete mir, dass ihr derzeitiger Partner keinen hochbekommt, sondern sie nur fingert. Das ist aber nicht das Gleiche, wie einen Schwanz zwischen die Beine zu bekommen.

Kurz danach schaute sie mich erstaunt an, fasste meinen Schwanz fester und fragte, ob ich etwas gegen eine weitere Runde hätte. Ich kam nicht mal zur Antwort und schon hatte sie sich wieder auf meinen Schwanz geschwungen und ritt mich langsam und gefühlvoll. Sie kostete jeden Millimeter aus und wir küsten uns leidschanftlich dabei.

Dann spürte ich wieder diese Zuckungen, ;). Es kam ein leises Stöhnen aus ihrem Mund und sie sackte auf mir zusammen und blieb liegen. Die Zuckungen dauerten noch eine Weile an. Wir dösten ein wenig ein.

Ich wachte auf und bemerkte, dass wir uns trennen müssten, es war schon eine recht lange Zeit vergangen. Nicht jedoch ohne einen Fick für die Reise zu machen.

Wir fuhren beide nach Hause.

Später bekam ich eine SMS, dass ihre Knie und Ellbogen ganz rot und wund wären, ob ich denn wüsste, woher die komme.

Ich schrieb nur zurück, vom Reiten …

Deutsche Sex Geschichten:

sexgeschichten im auto

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno