Der spritzige Einkauf

An einem sonnigen Samstag streife ich alleine gemütlich durch die Innenstadt. Ganz neben meinen Einkäufen beobachte ich die ganzen Leute, was ja hin und wieder lustig ist.

Aber plötzlich fällt mir eine wunderschöne Frau auf. Langes hellbraunes Haar, dunkle Augen und eine unwahrscheinlich geile Figur.

Meine Blicke können ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von ihr lassen. Wie es so sein sollte, plötzlich war diese unwahrscheinlich heiße Frau verschwunden.

Was blieb mir nun noch übrig als in den nächsten Laden zu gehen und nach Kleidung für mich zu suchen. Ganz vertieft in der Suche bemerkte ich nicht, das sie mich nun beoabachtete und mir folgte auf Schritt und Tritt. Nachdem ich einige Teile gefunden hatte, suchte ich eine Umkleide auf und wollte die Teile anprobieren. Wie ich nur noch mit der Unterhose bekleidet darin stehe, öffnet sich der Vorhang und sie steht vor mir mit einem breiten grinsen im Gesicht.

„Na dieser Anblick gefällt mir doch viel besser“, höre ich sie sagen. Ohne zu fragen kommt sie zu mir in die Umkleide und schließt hinter sich den Vorhang.
Vor lauter Schrecken und Überraschung blieb mir die Sprache erst einmal weg. Sie stelle ihre Tüten ab und streifte dabei mit dezenter Absicht mein bestes Stück.
„Da freut sich aber jemand auf meinen Besuch“, kam über ihre wunderschönen Lippen. Ich konnte es nicht verbergen, das ich soeben mega scharf auf sie war.
Sie drehte sich wieder zu mir um und griff direkt an meine Boxershort und fing an mein bestes Stück zu massieren.
In dem Moment zog ich sie zu mir heran und küsste sie willt und leidenschaftlich. Unsere Zungen suchten sich förmlich vor lauter Geilheit.
Während wir uns wild küssten, gleitete eine Hand unter ihren Minirock. Voller Überraschung stellte ich fest, dass sie nicht darunter hatte und bereits verdammt nass ist.
„Gefällt Dir, was Du spürst“, fragt Sie. Ich antwortete: „Ja“. Dabei lies ich meine Finger in Ihre nasse Spalte gleiten. Sie konnte sich ein stöhnen nicht verkneifen.
Ich begann sie zu massieren erst schön langsam und dann immer schneller. Ihr Spalte wurde so nass wie eine Tropfsteinhöhle.
Nach einer gefühlten Ewigkeit kniete sie sich vor mich und befreite mein bestes Stück von der Boxershort. Ihr Lippen erkundeten jeden Millimeter meines besten Stückes. Sie zog förmlich jeden Millimeter in sich auf. Ich hatte das Gefühl sie wurde seit einem halben Jahr nicht mehr gefickt.
Ihre Zunge spielte an meiner Eichel und Ihre Lippen umschlossen dabei mein bestes Stück.

An der Stelle wollte ich nur noch eines, sie zur Belohnung ficken. An ihren Haaren zog ich sie hoch zu mir, drückte Sie gegen den Spiegel, schob ihren Rock hoch und lies ihr meine Errektion spüren. Sie hauchte mir ins Ohr: „lass uns zu mir gehen. Ich will ordentlich gefickt werden, aber nicht hier.“

„Ich will Dir nur erst einmal Dein Sperma klauen“, ich will es schmecken und schlucken.

Schon kniete sie wieder vor mir und blies mir mein bestes Stück bis zum Schluss. Genau in dem Moment, wo ich ihr meine heiße Sahne schenkte öffnete sich der Vorhang und eine Frau mitte 40 steht vor uns.
Ich spritze ihr mein heiße Sahne quer über Gesicht und in die Haare. Das Ganze unter der Beoachtung der 40 jährigen Dame.

Wir zogen uns fix an und sind aus dem Geschäft verschwunden. Es ging so schnell, dass sie sich nicht einmal das Gesicht reinigte, sonder quer durch die Stadt lief, mit einem Spermabespritzten Gesicht.

Die Blicke er Leute waren sehr interessant.

Deutsche Sex Geschichten:

erotische einkaufe Porno , spritzige Geschichten , Beim einkaufen zum ficken geschichte , Einkauf mit Mama sexgeschichten , erotische Geschichten fick beim Einkauf minrock , porno einkauf , spritzige sex geschichten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno