Die Studentin

Meine damalige Freundin arbeitet im Einzelhandel, dadurch war ich Nachmittags oft alleine zu Hause. Ich war zu dem Zeitpunkt so um die 36 Jahre alt.
Ich weiß gar nicht mehr wie ich sie kennen lernte, aber ich hatte mit Laura, einer 19 Jährigen Studentin, die wie ich aus NRW kam und erst seit kurzem in Berlin war, einige Male gechattet. Sie war daher im Moment örtlich von ihrem Freund getrennt!
Wir haben auch öfter Camsex gemacht, bis wir dann fast gleichzeitig auf die Idee kamen es dochmal ohne Cam zu machen.
Also, verabredeten wir uns um uns voreinander selbst zu befriedigen.
Ich ging also an dem Nachmittag zum vereinbarten Treffpunkt, wobei ich ehrlich gesagt nicht davon ausging das sie erscheinen würde!
Doch dann kam sie doch, Hohe Stiefel Minirock, ca. 180 cm und etwas kräftiger aber sehr attraktiv. Mit ihren langen Blonden Haare und ihre Erscheinung plätteten mich ein wenig, aber gut nun war ich sehr gespannt was passieren würde.
Wir begrüßten uns kurz und gingen zu meiner Wohnung. Es war ein Fussweg von ca. 15 Minuten in der wer uns über Gott und die Welt unterhielten. Ich bemerkte so langsam wie meine Vorfreude stieg und ich wurde auch echt etwas nervös.
Als, wir in meiner Wohnung waren, gingen wir ins Wohnzimmer!
Sie setzte sich auf das Sofa, ich holte etwas zu trinken und setzte mich auf einen Hocker ca. 1 m. von ihr entfernt.
Wir tranken einen Schluck und legten los! Wir zogen uns komplett aus. Wie gesagt sie saß auf dem Sofa und spreitzte etwas ihre Beine! Ich saß auf dem Hocker und fing an meinen Schwanz zu streicheln, ganz ehrlich viel musste ich nicht tun, bei dem Anblick dieses jungen Körpers mit ihren großen Brüsten und dem rasierten Schambereich!
Etwas surreales hatte diese Situation schon, sie streichelte ihren Busen und ihre Lippen und wichste nur 1 Meter entfernt, meinen schon zur stattlichen Größe angeschwollenen Penis.
In mir stieg das Verlangen dieses junge hübsche Mädel endlich zu vernaschen, aber das war ja gegen die Absprache!
Ich wäre so gerne zu ihr rübergesprungen, aber ich hielt mich zurück. Noch!
Ich weiß gar nicht mehr wie es dann kam, plötzlich standen wir beiden, gingen aufeinander zu urarmten und küssten uns.
Ich konnte nur noch kurz flüstern, ob wir ins Schlafzimmer gehen, da sprang sie mich an!
Mich mit den Armen im Nacken und den Beinen um meinen Hüften umschlungen hatte sie mir signalisiert! JA!
Also, ging ich mit Ihr wie ein Klammeräffchen vor meinem Bauch in Schlafzimmer.
Ich schaffte es mit letzter Kraft sie, mich uns auf das Bett zu werfen und dran ohne langes Vorspiel in sie ein.
Sie stöhnte auf als mein dicker Kolben in ihre sehr enge Lustgrotte eindrang.
Es dauerte nur ein paar Stöße da bekam sie die erste Ladung meines Liebessaftes in sich gespritzt.
Ich fickte sie an dem Nachmittag insgesamt 4 Mal, die überige Zeit verbrachten wie mit streicheln Küssen und liebkosungen.
Als, ich sie dann später zur Bahn brachte, verabschiedeten wir uns kurz und verabredeten das das Erlebnis ein einmaliges bleiben würde. LEIDER!
An nächsten Tag chatten wir wieder und sie erzählte mir das sie nicht die Pille nahm.
Oh Mann was für scheiß, dachte ich mir, jetzt hast Du Depp sie wohlmöglich geschwängert.
Schon Mist wenn man vor lauter Lust nicht an die Kondome denkt, andererseits fand ich es sehr aufregend, denn Schließlich habe ich selber keine Kinder.
Nun ja wie auch immer sei, 1 Woche später kommte sie Entwarnung geben und auch die Nachricht nahm ich zweigeteilt auf.
Puh Glück gehabt und auch ein kleines Schade schossen mir Du den Kopf.
Nun ja, es ist ja mittlerweile einige Zeit vergangen und wir haben uns auch online leider aus den Augen verloren.
Aber bis heute denke ich gerne daran zurück und würde mir eine „Neuauflage“ dieses geilen Erlebnis wünschen.
Na mal sehen, vielleicht klappt es ja hier mal !!!!!

Deutsche Sex Geschichten:

sex und fick geschichten Schlafzimmer

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno