DIE WETTE MEINES BRUDERS 2.Teil

DIE WETTE MEINES BRUDERS 2.Teil

„Na komm her Jenny“, sagte Malte. Er zog sie heran und küsste sie. Jenny stand mit dem Rücken zur Kamera. Malte griff nach ihrem Hintern und knetete ihn. Dann grinste er hämisch in die Kamera und reckte den Daumen hoch. „Was machst du da?“, fragte Jenny. „Oh Jenny ich finde dich so geil. Ich möchte es mit dir tun!“, sagte Malte und küsste Jenny erneut. „Ich weiß nicht …“, sagte Jenny. Sie streichelte Maltes Brust. Malte kürzte seine Brusthaare, aber ein Streifen zog sich von seiner Brust hinunter bis zu seinem Schamhaar. Er schob seine Hand unter Jennys Shirt und sie stöhnte. Malte streifte Jenny das Shirt über den Kopf. Sie trug keinen BH und er begann an ihren Brüsten zu lecken, dabei schob er Jenny immer weiter in Richtung Bett. Zusammen sanken sie auf das Bett. Dort knutschten sie eine Weile. Dann stand Malte auf und zog sich die Jeans aus, zum ersten Mal sah ich den steifen Schwanz meines Bruders. Sein Schwanz sah sehr dick und lang aus. Das liegt wohl in der Familie, auch mir war schon beim Duschen nach dem Sport aufgefallen das meiner größer war als von den meisten anderen Jungs und auch den ein oder anderen neidischen Blick bemerkt, aber Maltes war sogar noch größer als meiner.

„Oh … deiner ist viel dicker als Ralfs“, sagte Jenny fasziniert. „Was war denn mit Ralf?“, fragte Malte. „Ich habe ihm mal seinen Penis gewichst bis er kam“, antwortete Jenny. Malte hockte sich vor das Bett und knöpfte Jennys Hose auf. „Malte …“, sagte Jenny, „ich war noch nie nackt mit einem Jungen.“

„Ich bin so scharf auf dich Jenny. Ich möchte mit dir schlafen“, sagte er. „Aber … aber nicht reinstecken“, sagte Jenny. Malte legte sich neben sie. Beide waren jetzt völlig nackt. „Darf ich ihn dann an deiner Muschi reiben?“, fragte er. Jenny sah hinunter zu Maltes dickem Teil das auf ihrem Bein lag. „Ja“, flüsterte sie. Schon war Malte über ihr, seine Eichel glitt durch Jennys Schamlippen. „Oh das fühlt sich so gut an Jenny“, sagte Malte.

„Ja oh Gott ja!“, sagte Jenny. Malte schaute immer mal wieder zur Kamera, manchmal hob er sein behaartes Bein ein wenig, damit die Kamera freien Blick auf seinen Schwanz hatte, der über Jennys Möse glitt, doch Jenny hatte die Kamera offensichtlich nicht bemerkt. „Jenny darf ich die Eichel reinstecken? Ein kleines Stück nur?“. Sie zögerte nur kurz mit ihrer Antwort: „Ja, aber nur ein Stück“. Sofort war Malte über ihr und seine dicke Eichel weitete, gut sichtbar für die Kamera, Jennys Muschi. Mein eigener Schwanz war hart und ich hatte meine Hose bereits geöffnet. Vorsamen troff heraus und ich stellte mir vor das es bei Malte im Video nun genau so ist.

Oooohhh“, machte Jenny. „Deine Möse fühlt sich so gut an Jenny. Gut dass du die Pille nimmst, ich glaube mein Samen tropft schon. Mein Samen in deiner Möse Jenny …“. „Oh Malte“, sagte Jenny. Malte stützte sich mit beiden Armen ab und bewegte seine Hüfte leicht, so das nur seine Schwanzspitze immer wieder in Jennys Möse eindrang. Auf einmal grinste er wieder in die Kamera, während seine Schwanzspitze in Jennys Muschi eindrang. Dann sagte er: „Jenny ich will dich jetzt ganz haben. Du hast mir doch nicht ohne Grund auf Party erzählt dass du die Pille nimmst als wir geknutscht haben. Du willst meinen Schwanz spüren!“

Jenny öffnete die Augen. „Malte …“, sagte sie unsicher. „Du willst meinen Schwanz spüren. Nicht den von einem Knaben wie Ralf sondern einen echten Männerschwanz, oder?“ „Ja …“, sagte Jenny zögerlich. „Oh Malte ich will dich spüren!“. „Ja Jenny, ich werde dich ficken und deine jungfräuliche Möse mit meinem Samen überfluten!“ Langsam schob er seinen Schwanz bis zum Anschlag in Jenny, die kurz zuckte als er in sie eindrang doch dann entspannte sie sich und genoss es stöhnend, ihre Hände packten Maltes Hintern während er sie fickte. Seine Stöße wurden immer kräftiger und schneller. Nach ein paar Minuten sagte Malte: „Jenny ich komme!“. „Ja Malte!“, sagte Jenny erregt, „Spritz mich voll! Ja!“.

Maltes Hintern zuckte während er seine Ladung in Jennys Möse spritzte und so ihre Entjungferung vollendete. Im selben Moment kam auch ich. Mein Sperma spritzte in hohen Bogen aus meinem Schwanz. Ein Teil spritzte so hoch dass es auf dem Schreibtisch neben dem Laptop landete. Ich war völlig erschöpft. Nach ein paar Sekunden kam ich wieder zur Besinnung. Total abgefahren! Ich hatte gerade meinem Bruder beim ficken zugesehen und es hatte mich total geil gemacht. In dem Video tat sich nun etwas. Beide hatten sich angezogen, Malte wollte Jenny nach Hause fahren. Als Jenny das Zimmer verlassen hatte kam Malte auf die Kamera zu und grinste spöttisch. „So Lars“, sagte er. „Eine Jungfrau mehr. Macht wieder zwei Punkte für mich. Ich denke ich werde gewinnen!“. Dann streckte er die Hand aus und schaltete die Kamera aus. Das Video war zu Ende.

Deutsche Sex Geschichten:

bruder steifen schwanz mit kamera filmen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno