Ein „fickfeines“ Schweinchen sein !

Liebe Freunde geiler Schwanzmädchen, TV-Ladys und Ficker,

leider kann ich nicht immer so wie ich gern will, aber ich träume fast täglich davon als Satinschlampe JoHanna mal richtig schön durchgevögelt und gerammelt zu werden.

Einer meiner oft geträumten Träume:

Ich hab mir ein wunderschönes neues Damen bzw. Satinschlampen Outfit geleistet – Teuer, edel und maßgeschneidert !
Von Kopf bis Fuß alles neu – inclusive schöner neuer geiler Silikon-Titten in DD und ner schönen gut sitzenden Echthaarperücke – alles perfekt passend und aufeinander abgestimmt !

Ich will´s nun endlich mal wissen und mich mal so richtig durchnehmen bzw. richtig hart durchrammeln lassen.
Ohne die üblichen Skrupel und Bedenken die ein unerfahrenes Schwanzmädchen im allgemeinen vor nem Sexdate hat: wie seh ich aus, passt alles, is mein Arsch gut rasiert … wie is mein Date so drauf, is sie hübsch ? rasiert und gepflegt ? …
Zu diesem Zweck hab ich mir ein gut ausgestattetes Dominastudio gemietet, für nen Nachmittag und nen ganzen Abend.
Gut gebadet und mit gepacktem Koffer begebe ich mich in das Studio.
Da wartet bereits eine von mir engagierte Dame, eine Visagistin und Maskenbildnerin – sie wird mich stylen, einkleiden und mir ein professionelles Makeup und ein hübsches Damengesicht verpassen.
Zuvor lege ich mich nackt auf eine Massageliege und die Dame enthaart meinen gesamten Körper komplett bis auf das kurzgeschnittene Haupthaar. Das Gesicht wird gut rasiert, der gesamte Körper schön eingecremt damit die Haut schön damenhaft zart wird und gut riecht. Mein Arsch bekommt nen Einlauf und wird sauber ausgespühlt und das Arschloch wird schon mal schön sanft vorgeweitet.
Meine Finger- und Fußnägel werden geschnitten, gefeilt und rot lackiert. Mein Gesicht wird hübsch damenhaft und leicht nuttig geschminkt und gestylt, mit roten Lippen und auffälligen Ohrschmuck aus echten Perlen – dazu die neue Perücke. Die neuen Silikontitten werden mir auf die Brüste geklebt und mein schöner neuer BH angelegt – ein geiler BH ! Ein retro Disign aus edlem pinkfarbenen Satinstoff, aufwendig gearbeitet und mit kreisrunden Öffnungen an den Nippeln. Meine neuen Titten sind groß und mächtig, aber nicht zu groß, zu meinem Körper passend. Der Satin-BH sitzt perfekt und die Silikonnippel ragen schön spitz und steif aus dem BH. Passend zum BH bekomm ich nen schönen pinkfarbenen Satin-Strapsgürtel und ein geiles pink Satinhöschen. Das Satinhöschen verpackt und umspannt wundervoll meinen Schwanz, Eier und Arschbacken. Zwischen den Arschbacken ist genau über dem Arschloch eine ovale Öffnung zum bequemen ficken eingearbeitet, so dass man mir das Höschen zum ficken nicht unbedingt ausziehen muss.
An den Strapsen befestigt werden schöne weiße und leicht glänzende Nylons. Die Nylons sind halb durchsichtig und erlauben den Blick auf meine gut rasierten Beine. Sie haben hinten eine pinkfarbene Naht und oben einen pinkfarbenen Saum. An die Füße bekomme ich schöne Lackpumps mit halbhohen Absätzen, hohe Absätze wären geiler, darin kann ich aber leider nicht laufen. Die Schuhe sind ebenfalls Pink, sind elegant, spitz und sehr glänzend.
Über BH und Höschen trage ich ein feines leichtes Satinhemdchen, zartrose mit weißer Spitze. Darüber eine sehr edle langärmelige Blouse aus hellrosa Satin und einen weißen, leicht cremefarbenen halblangen Satinrock mit Satinfutter. Über Rock und Blouse trage ich eine weiße Unterbrustkorsage, natürlich auch aus Satin. Die Korsage verhilft mir zu einem damenhaften aufrechten Gang und drückt die überflüssigen Pfunde in die richtigen Positionen.
Nun bin ich voll eingekleidet und gestylt. Armbänder, Fingerringe, Perlenhalskette und Fußkettchen vervollständigen meine Erscheinung.
Ich steh vorm Spiegel und sehe einen Traum aus weißem und pinkfarbenen Satin und Lack mit Perlen und blonder Perücke – ein geiles Stück und ein schönes fickfeines Transenschweinchen – super geil !!! Ich erkenn mich kaum wieder und würd mich gern selber ficken !!!
Meine Helferin verabschiedet sich, wünscht mir einen schönen Abend und verlässt mich.
Ich bin allein.
Aber nicht lange – es läutet und drei Herren betreten das Studio.

Ich liebe sexy Schwanzmädchen, Transen etc. – aber in diesem Falle möchte ich gern als Frau von Männern gefickt werden und mich voll und ganz hingeben, passiv.
Die drei Herren sind schwarz gekleidet mit Shirt, engen Radlerhosen und Gesichtsmasken. Sie sind kräftig, sportlich und gut bestückt.
Sie sind von mir bestellt, bezahlt und instruiert – wir reden gar nicht viel. Eigentlich komme ich gar nicht dazu überhaupt was zu sagen, sie packen mich gleich, stecken mir nen Plug in den Mund und binden mir die Arme auf den Rücken und eine Hundeleine um den Hals!
So behandelt führen sie mich an der Hundeleine, lachend in das Studio. Sie führen mich durchs ganze Haus und lassen mich die Treppen auf und ab stöckeln. Das strengt etwas an, macht mich aber geil ! Ich spüre den geilen Satinstoff auf meiner Haut – wundervoll ! Bei jeder Bewegung und jeder Stufe gleiten die verschiedenen Satinstoffe übereinander und machen ein herrliches seidig raschelndes Geräusch ! Wunderbar, herrlich und supergeil ! ! ! Und dazu noch das geile Stöckelgeräusch meiner Schritte ! … Obwohl ich gerade gefesselt vorgeführt werde fühle ich mich sehr weiblich und bin total aufgegeilt. Ich spüre wie mein Schwanz im engen Satinhöschen und engen Rock immer größer und steifer wird … geile Hände grapschen immer mal nach meinem Po und meinen Titten … wir betreten das Studio. Ein großer Raum mit diversen SM-Gerätschaften. In der Mitte des Raums hängt ein Seil von der Decke. Das Seil wird am Hundehalsband befestigt und ich stehe gebunden und geknebelt mitten im Raum.
Die Herren betrachten und befummeln mich von allen Seiten. Sie machen Witze und schmutzige Bemerkungen. Einer der Herren hat ne Handkamera und filmt die ganze Szene. Ihm sind auch die geilen und sehr erotischen Geräusche aufgefallen und er hat die Idee davon einige Tonaufnahmen zu machen. Er hält das Kameramikrofon direkt in Richtung meiner Füße und bittet seine Kollegen mich noch etwas stöckeln und tanzen zu lassen. Man führt mich an kurzer Leine im Kreis. Einer hat ne Knute, nen Stock in der Hand, schlägt mir damit mit lautem klatschen auf den Arsch und lässt mich hüpfen und springen. Dann packt mich einer an den Hüften und schiebt meinen Satinrock in kleinen kreisenden Bewegungen hin und her, hoch und runter … das Mikrofon dicht dabei, reiben der Satinrock, das Unterhemdchen und das Höschen schööön übereinander und machen ein herrliches Geräusch … mein Reißverschluss am Rock wird ein paar mal, mal schnell, mal langsam mit erotischem schnurren geöffnet und geschlossen, wobei mein Schwanz dabei immer steifer wird. Nach der kleinen Ton-Spielerei stellen die Herren noch mehrere Kameras auf Stative um mich so aus verschiedenen Positionen und Einstellungsgrößen zu filmen. Die Kameras laufen einfach durch und die Handkamera wird während des ganzen Abends von allen drei Herren abwechselnd benutzt.

Ich steh im Rampenlicht ! … Stehe da … und bevor ich mich versehe oder irgendwas denken kann, hänge ich !
Man hat mir eine Art Gürtel um die Hüfte gelegt, mit nem Karabinerhaken, daran das Seil von der Decke und mit ner Motorwinde, zack hochgezogen. Ich kippe vorn über und hänge fast waagerecht am Seil von der Decke. Meine Schuhspitzen berühren nur noch ganz knapp den Boden. Der Oberkörper hängt vorn über. Meine auf den Rücken gebundenen Arme werden nun so am Seil fixiert, dass mein Kopf und Oberkörper wieder leicht nach oben kommen. Meine Füße werden leicht gespreizt und mit kurzen Stricken an Ringen am Boden verankert. Ich bin nun halb stehend halb nach vorn überhängend so fixiert, dass die Herren gut an meine zwei Ficklöcher kommen. Meine Maulfotze und meine Arschfotze befinden sich nun fast waagerecht auf bequemer Schwanzhöhe – bereit ordentlich durchgevögelt zu werden.
Einer der Herren schiebt mir genüsslich den Rock hoch und steckt grinsend seine Finger durch das Loch im Höschen in mein Arschloch. Ich zucke leicht – es kam relativ unerwartet und die Finger sind kalt. Mein Arschloch ist eng, aber er sticht mit dem Zeigefinger beherzt zu, zieht ihn schnell wieder raus um dann nochmals, diesmal mit zwei Fingern fest zuzustoßen, dabei entfährt mir ein leider sehr lauter Pups, was meine drei Ficker sehr erheitert und belustigt: “ Hört, hört ! Die Schlampe furzt !!! Mach noch mal ne Tonaufnahme !“ Mit der anderen Hand fummelt er mir unterm Rock und zwischen meinen Beinen, befühlt meinen Schwanz und greift recht hart nach meinen Eiern. Ich will schreien, hab aber noch den Plug im Mund – der wird nun abgeschnallt, aber noch bevor ich richtig Luft holen kann, hab ich auch schon nen recht dicken Schwanz im Hals. Mein Kopf wird recht hart und kräftig an der blonden Perücke gepackt und mein Schlund förmlich über den großen und dicken Schwanz gestülpt – meine Maulfotze wird nun mit kräftigen langen Stößen ausgiebig gefickt. Der steife Prügel flutscht schmatzend immer wieder bis tief in meinen Hals und ich kann nur rülpsen, würgen und bekomme kaum Luft …
Ich wollte gern hart gefickt werden, das war auch alles so abgesprochen … ich dachte nur nicht das die Herren gleich sofort so hart ran gehen … ich komme gar nicht zum denken und hab da auch schon den ersten Schwanz im Arsch – autsch !!! … der dritte Schwanz reibt sich an meiner Bluse … und dann wird auch schon gewechselt … und es geht immer weiter … und ich weiß nicht was ich denken soll … die Schwänze stoßen immer wieder in mich rein und wilde Hände kneten mich an allen Stellen … und die Herren amüsieren sich kräftig, wo ich mir nicht ganz sicher bin ob ich das so wollte, ob ich mir das so gewünscht hatte … hatte mir das nicht ganz so vorgestellt, dass ich da so hänge und unter lautem Gelächter laut pupsend, furzend, rülpsend und würgend gefickt werde und mir dabei der Rotz aus allen Löchern fließt … hatte mir das schon irgendwie etwas schöner und ästhetischer vorgestellt … bin ne alte Schlampe, will dabei aber trotzdem ne gute Figur machen …

Aber irgendwie flutscht es jetzt besser … die Herren haben sich langsam eingefickt, stoßen und befummeln mich jetzt im nem gewissen Rhythmus und es beginnt langsam Spaß zu machen … der Rhythmus gefällt mir und mein ganzer Körper schwingt mit im Takt der Fichkstöße … sie haben inzwischen auch bemerkt, dass es mit ordentlich Gleitgel sehr viel besser flutscht und ich hab inzwischen auch schon ein bis zwei Spermaportionen abbekommen …
Inzwischen haben sie mich auch losgebunden und ich liege auf dem Rücken, auf einer Art Liege … breitbeinig, besser gesagt mit nach oben gespreizten Beinen. Einer der Herren fickt mich von hinten und wichst gleichzeitig meinen steifen Schwanz, der nun auch schon damit begonnen hat Sperma zu verspritzen. Ein zweiter sitzt auf mir, hat mir die Blouse geöffnet und schiebt gerade seinen Schwanz zwischen meine Titten … dabei hat er meine großen Titten fest in seinen Händen und schiebt die Satinbluse über den BH hin und her, und knetet und walkt meine Kunsttitten ordentlich durch … ich hab den Schwanz vom dritten Mann fest in meiner Hand und wichse diesen, während der Herr die Szene filmt. Ich schaue direkt auf meine Titten … ein geiler Anblick wie meine Titten schön gefickt und durchgeknetet werden. Schließlich spuckt der Schwanz zwischen meinen Titten direkt in mein Gesicht. Diese Gelegenheit nutzt der filmende Herr, er zieht seinen Schwanz aus meiner wichsenden Hand, verstreicht mit seiner freien Hand das mir ins Gesicht geschossene Sperma, hält meinen Kopf fest und schiebt seinen Schwanz tief in meinen Schlund … bis ich fast wieder zu kotzen beginne ! …

Nun ja, die gesamte Fickerei geht dann noch einige Zeit und einige Runden weiter.
Es macht mir Spaß und ich fühle mich geil … und den drei Fickern gefällt es auch … und aus Dankbarkeit lutsche ich den Herren dann noch die Schwänze sauber … zu guter letzt bedankt sich einer der Herren noch bei mir, indem er mir auch noch meinen Schwanz bläst und nach dem Abspritzen schön sauber leckt …..
Hmmmm … ein schöööner Abend !!! Könnt ich öfter haben ….

Aber leider nur ein Traum !!!

Eure
Satinschlampe
JoHanna

Gesendet von JoHannaSatin vor 2 Stunden
Kommentare

Deutsche Sex Geschichten:

hart durchrammeln , Korsage mit titten Öffnungen , sexgeschichte silikon titten , sexgeschichten silikon titten , weißer monsterschwanz fickt frau in strumpfhose bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno