Eine Anzeige in der Zeitung war der Auslöser

Er geilt sich daran auf, wenn fremde Kerle vor seinen Augen seine Frau missbrauchen. So auch in diesem Fall.
Er seht da ,sieht zu ,und wichst seinen Schwanz. Nach seinem Abgang ist er der glücklichste Mensch.
Jetzt aber zur Geschicht.
Hallo, ich bin ein geiler Bock und möchte deine Frau mal richtig ficken. Am besten im Schweinestall wo das alte Fickschwein hingehört.Aber zuvor möchte ich dir schreiben was ich mir vorgestellt habe ,um sie richtig fertigzumachen.Zuerst reiße ich ihre Klamotten vom Leib.Da kommen schon ihre geilen Titten zum Vorschein. Dann sieht man ihren kleinen geilen Arsch.Ich kneife ihr vorsichtig in ihre Brustwarzen. Dann in ihre Euter. Das mochte sie wohl gerne und lächelte mich dabei an. Jetzt holte ich ein schönes Seil und band ihre Titten fest zusammen. Es dauerte nicht lange.da sah man schon die Wirkung. Sie wurden langsam rot und dann blau.Ich schlug ihr welche mit einem Latschen auf ihre Titten. Das steckte sie unter Lustschreie weg. Jetzt drückte ich sie über eine Sessellehne ,Jetzt setze ich meinen Schwanz ( 16cm lang und 4,5 cm dick ) an ihr Arschloch. Ich drückte und drückte ,aber der Muskel wollte sich nicht öffnen. Kann doch nicht sein. Dann drückte ich richtig zu . Und siehe da, jetzt konnte ich meinen Schwanz cm für cm rein schieben. Dann hatte ich ihn ganz drin und fickte sie hart . Ich sah wie sie lautlos weint. Ihr Mann der daneben stand und alles mit ansah, sagte mir ; Sie hat in ihrem ganzen Leben noch nie einen Arschfick gehabt. Es durchfuhr mich wie ein Blitz. Ich hatte ihr Arschloch entjungfert. Ihr Pissfotze war schon total schleimig , als ich mit meiner Hand prüfend drüber streichelte . Ich leckte meine Hand ab, und befahl der alten Hure ihre Beine weit zu öffnen. Dann kam es fast zum Eklat. Ich nahm mir einige Brennnesselblätter in meine Hand und streichelt ihr über ihr altes schleimiges Fickloch, Sie schrie laut auf. Ich streichelte so weit über ihre Fotze Vom Arschloch bis zu ihrem prallen großen Kitzler. Ich legte ein / zwei Blätter in ihre Arschkimme beim ficken. Da drehte sie mich um und schlug mir mit ihrer Hand ins Gesicht.Jetzt wurde ich richtig geil.Ich zog meinen Schwanz aus ihrem Arsch , drehte die alter Fotze auf den Rücken und band ihr Beine und Hände zusammen nach oben zusammen. Jetzt sah ich ihre blank rasierte Fotze . Sie war knallrot und heiß. Es entwickelten sich kleine helle Bläschen von den Brennnesseln.Das schlagen hätte sie lieber lassen sollen. Jetzt nahm ich die tollen Blätter ,und drückte sie ihr in ihr altes Fickloch. Sie schrie wieder das störte mich nicht. Im Gegenteil . Je lauter desto geiler. Ich stopfte Brennnesseln in ihr Loch was ging. Mit einer Kerze drückte ich immer noch nach. Dann war ihr Loch endlich voll. Sie wimmerte und weinte dabei ganz fürchterlich. Sie lag so auf dem Rücken recht günstig. Ich leckte ihr wieder übers Geile Arschloch und steckte meinen Schwanz wieder hinten rein. Sie hat mich so geil gemacht, dass es nicht lange dauerte, und ich spritze in ihrem Darm richtig ab. Dann nahm ihr Mann die Gelegenheit an und fickte sie auch gleich in ihren Arsch. Jetzt weinte sie richtig laut und schrie dabei. Ihr Mann lies sich nicht dabei stören, denn es wird bestimmt das Erste und das Letzte Mal gewesen sein das er ihr Arschloch ficken konnte. Dann spritzte er ihr auch mit Vergnügen in den Darm . Wir beide schauten uns an, und beschlossen es für heute sein zu lassen. Ich band ihr Hände und Füße wieder los.Ihr Mann und ich gingen ins Wohnzimmer und tranken auf unseren Erfolg ein kleines Bierchen. Seine Frau lag auf dem Bett und weinte immer noch fürchterlich. Denn sie hatte ja noch die ganzen Brennnesselblätter in ihrer Fotze, die sie jetzt mühevoll rauspulen musste. Damit hatten wir beide ja nichts mehr zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno