Endlich der richtige Mann II [Netzfund]

Nachdem Tom weg ist, bin ich total scharf darauf dich zu ficken. Aber
ich glaube Tom hat dich heut schon ausdauernd genug gefickt und so
behalte ich meinen Wunsch für mich.

In den nächsten Tagen triffst du dich eigentlich täglich mit Tom.
Entweder ist er bei uns oder du bei ihm. Auch jetzt bin ich immer nur
kurz dabei wenn ihr miteinander fickt. Der Anblick ist richtig geil und
inzwischen kannst du seinen Schwanz problemlos aufnehmen. Auch deine
Art ist lockerer geworden, du hast jetzt kein Problem mehr über Sex in
allen Details zu sprechen, deine Wünsche zu formulieren,… Tom scheint
dich ganz schön zu verändern.

Deine Veränderung wird auch am Samstag deutlich. Du willst mit mir in
die Stadt um dir etwas zum Anziehen kaufen zu können. Was du dir dann
aber aussuchst überrascht mich etwas. Bisher hast du dich immer gegen
Push-up-BHs gewehrt, da sie zu unbequem sind. Jetzt hast du dir sogar
drei Superpush-ups herausgesucht. In einer Umkleide probierst du sie
aus und ich bin überrascht wie viel größer deine Titten dadurch noch
erscheinen. Mit 80C hast du eh schon recht große Titten im Vergleich zu
deinem schlanken Körper. Aber mit diesen BHs sehen deine Möpse nochmal
deutlich größer aus. Ich finde es richtig scharf. Auch die passenden
Strings werden von dir mitgenommen. Damit die BHs richtig zur Geltung
kommen suchst du dir noch zwei Tops mit einem sehr großem Ausschnitt
heraus. Dann ist dein Einkauf beendet.

Ich finde es ja sehr schön, dass du endlich etwas lockerer wirst,
allerdings überrascht es mich, dass Tom das so schnell geschafft hat.

Kaum sind wir zu Hause wirfst du die Sachen in die Wäsche und danach in
den Trockner. Als die Sachen trocken sind ziehst du sie an und tänzelst
damit durch die Wohnung. Ich finde die so echt richtig scharf. Also
wenn da die Männer keinen Ständer bekommen sind sie keine richtigen
Männer. Ich habe jetzt schon eine Woche keinen Sex mehr mit dir und ich
will endlich mal wieder ficken. Als ich dich ins Schlafzimmer schiebe
vertröstest du mich. Du willst mit Tom Essen gehen, versprichst mir
aber, dass ich dich danach noch ficken darf wenn Tom mit dir fertig
ist.

Im Bad schminkst du dich noch dezent und dann machst du dich auf zu Tom.
Es ist schon komisch, dass ich zu Hause sitze während du mit Tom
ausgehst.

Gegen 21 Uhr bekomme ich eine SMS von dir, dass ihr auf dem Weg zu uns
seid und Tom will, dass ich heute zusehe wie er dich fickt. Ich weiß
nicht, ob ich mich freuen soll, oder ob ich das nicht doch zu
demütigend finde wenn ich zusehen soll wie er dich ausdauernd und hart
fickt.

Ein paar Minuten später seid ihr da. Du siehst in deinem neuem Outfit
geil und leicht nuttig aus. Nach einer kurzen Begrüßung gehen wir ins
Schlafzimmer wo du Tom sofort entkleidest und sehr hingebungsvoll
seinen mächtigen Schwanz steif bläst. Als er wirklich hart ist nimmt
Tom dich, wirft dich aufs Bett und reißt dir deine Kleider vom Leib.
Ohne zu zögern rammt er dir seinen Schwanz bis zum Anschlag in deine
Spalte. Du bist so klatschnass, dass das ohne Probleme geht und mir ein
wohliger Aufschrei von dir verrät, dass es dir gefällt. Danach geht bei
euch total die Post ab. Tom hat bei dir alle Zügel in der Hand. Er
bestimmt einfach Alles und du unterwirfst dich sichtlich gern. Während
Tom dich hart fickt knetet er deine prachtvollen Titten und nennt dich
immer wieder eine Schlampe. Ich kenne dich so gar nicht, aber es
scheint dich extrem geil zu machen wie Tom dich benutzt. Unter Toms
Stößen läufst du förmlich aus, sein Schaft glänzt von deinem Saft und
es läuft ihm sogar über seine prallen Hoden.

Der Anblick lässt mich natürlich nicht kalt, ich habe einen Ständer und
ziehe mich aus. Das entgeht euch natürlich nicht und da kommt es zu
einer interessanten Wendung…

________________________________

Fortsetzung folgt…
© Biene

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno