Fremd im Wald

Ich ging also in den Wald, alleine an einem Nachmittag und weit und breit war keiner zu sehen. Als ich eine Hütte entdeckte beschloss ich mich etwas auszuruhen und zu frühstücken. Ich aß ein Brot mit Salat und Tomaten als ein junger Mann etwa in meinem Alter auf mich zukam und meinte ob er mir Gesellschaft leisten könnte. Da ich seit Tagen unterwegs bin und niemanden bisher getroffen habe nickte ich freundlich. Er setzte sich neben mich und schaute mich an dann nahm er ebenfalls ein Brot in die Hand und wir beide frühstückten und lachten. Später fragte er ob er mich begleiten könnte und ich willigte ein. Wir beide liefen also in den Wald er folgt mir und fragte wohin ich den wollte. Ich sagte ihm das ich die Welt erkunden mag und hier anfange. Er grinste und starrte mir auf meinen Arsch dabei sagte er: „Du hast aber einen schönen Körper.“ Ich muss hinzufügen er hatte ebenfalls keinen schlechten und bedankte mich freundlich lächelnd. Er ging auf mich zu und streichelte über meinen Hintern was mir sehr gefiel den noch nie hatte mich ein Mann jemals berührt. Er ging um mich und betrachtete meine Körper. Als er vor mir stand küsste er mich und ich erwiderte. Alles ging so schnell und wir gingen weiter in den Wald. Als wir vom Weg weg waren und keiner mehr uns sehen konnte zog er mich an einen Baum und wir küssten und weiter. Ich schlug meine Beine um ihn und er drücke mich an den Baum. Als ich ihn küsste merkte ich das seine Hose herunter gerutscht war und er keine Unterwäsche trug. Dabei merkte ich wie sein Schwanz schon sehr steif ist und er einen Mega Schwanz hat. Ich schaute ihn an und lächelte was er als Ja verstand und mir das Höschen runter zog. Nun konnte ich nichts mehr tun er trug mich und sein Schwanz presste sich gegen meine Jungfräuliche Fotze. Ich sagte ihm das ich noch nie Sex hatte und er versprach mir Vorsichtig zu sein. Seine Eichel presste sich langsam zwischen meine Schamlippen und spreizte diese extrem auf was mich zum stöhnen brachte. Er drang immer tiefer in mich und es schien kein Ende bis ich merkte wie etwas Blut aus meiner Fotze kam und er wohl meinen Widerstand gebrochen hatte und nun war ich eine komplette Frau. Er lächelte und küsste mich während er seinen Schwanz mit einem Ruck tief bis zum Anschlag in mich rammte. Seine Eichel knallte dabei mit so einer Wucht gegen meinen Muttermund das dieser sofort nachgab und er nun in meine Gebärmutter steckte. Er zog seinen Schwanz bis auf die Eichel aus mir heraus um mit einem gewaltigen Ruck wieder bis in meine Gebärmutter in mich zu rammen. Ich schrie in seinen Kuss hinein und er hielt mich fest. Er packte meine Brüste und massierte diese während er immer wieder seinen Schwanz in mich rammte und immer mehr Blut aus mir kam. Ebenfalls merkte ich wie sein Schwanz anfing zu pulsieren und zu pumpen. Ich sagte ihm „NICHT IN MICH!“ Doch es war zu spät er rammte seinen Schwanz so tief es geht in mich, stöhnte laut auf und spritzte sein Sperma in meine ungeschützte und fruchtbare Gebärmutter. Es war so viel Sperma das mein Bauch begann leicht aufzuwölben und sein Sperma aus meiner Fotze spritzte. Ich stöhnte auf und kam zu meinem Höhepunkt. Er stieß immer wieder stark in mich bis sein Schwanz erschlaffte und er aus mir rutschte. Es war ein tolles Erlebnis und siehe da ich habe nun 2 Kinder von ihm und wir sind glücklich verheiratet seit 5 Jahren und immer noch fühlt es sich so an als würde er mich entjungfern wenn er mich nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno