Fremdgefickt

Hallo liebe Leserin, lieber Leser,
Ich möchte euch von meiner Fremdgeh Erfahrung berichten. Ich muss direkt dazu sagen, dass ich es nicht bereue und sich aus dem „One-Night-Stand“ sogar eine Beziehung ergeben hat 😉 Also nun viel Spaß mit der Geschichte…

…im Oktober vergangenen Jahres, war ich mit einer Frau zusammen, mit der es so gar nicht rund lief. Sex gab es so gut wie nie und auch sonst bestimmte eher Zickenkrieg und Streit den Alltag.
Nun war es so, dass meine Freundin Krankenschwester war und durch den Schichtdienst, war ich des öfteren abends und über Nacht alleine. Die perfekte Gelegenheit also…
Ich lud eine gute Freundin und Arbeitskollegin ein, bei mir einen entspannten DVD Abend zu machen. Sie war Single und wir hatten vorher schon das ein und andere mal intensives Sexting über bekannte Messenger betrieben, somit wusste ich um einige ihrer Vorlieben und es herrschte seit geraumer Zeit starkes sexuelles prickeln zwischen uns, was die Vorfreude auf diesen Abend steigen ließ!

Eine Stunde bevor sie kam, fuhr meine Freundin zum Nachtdienst. Ich bin schnell ins Bad verschwunden und habe geduscht und mir dabei meine Eier und meinen Schwanz schön glatt rasiert 🙂 Wollte meiner Kollegin ja auch was nettes bieten…

So kam sie zu mir und wir suchten gemeinsam einen Film aus. Der Film fing an und sie klagte über Nackenschmerzen seit geraumer Zeit. Ich bot ihr eine Nackenmassage an und sie willigte dankend ein. Sie setzte sich auf einen Sessel und zog ihr Shirt aus. Sie war unglaublich heiß.

Meine Kollegin hat schulterlange, blonde Haare mit Kupfersträhnen, eine sportliche Statur und schöne, perfekt sitzende 85C Brüste! Sie ist 167cm groß und hat einen super Knackarsch! Sie saß also auf dem Sessel in einem grünen BH und sie sah wundervoll sexy aus! Ich bekam sofort eine Erektion, ließ mir aber nichts anmerken. Ich massierte ihren Nacken und um auch ihren Rücken massieren zu können, öffnete ich ihren BH mit einem Fingerschnips. Sie lachte und fragte mich direkt ob ich Übung im öffnen von BH’s hätte und ich entgegnete:“Ich habe nicht nur darin Erfahrung“ und sie grinste mich nur an. Ihr BH fiel zu Boden und ich sah ihre wunderschönen Brüste das erste mal live….sie standen perfekt! Sie hingen keinen cm! Nicht einmal ein Bleistift hätte Platz gehabt unter ihnen…

Nach der Massage zog sie ihr Shirt über und legte sich auf die Couch. Ich wusch mir schnell die Hände von dem Öl und legte mich neben sie. Ich konnte während des Films nur schwer meine Augen von ihren Titten lassen, weil sie harte Nippel hatte, die sich deutlich durch den Stoff abzeichneten!!!

Nach einiger Zeit, wir lagen direkt nebeneinander auf der Couch, berührten sich unsere Hände und ich nahm ihre Hand und fing an sie zu streicheln. Sie schmiegte sich sofort an mich und legte ihren Kopf auf meine Brust. So kuschelten wir eine Weile und sie hatte dabei eine Hand auf meinem Bauch liegen. Mit dieser Hand streichelte sie nun langsam tiefer. Desto tiefer sie kam, desto härter wurde mein Schwanz und dann zeichnete sich auch eine deutliche Beule in meiner Hose ab. Sie griff nun in meine Hose und fing an meinen Schwanz zu wichsen! Ich stöhnte dabei auf und dann küssten wir uns wild! Unsere Zungen spielten miteinander und unser Speichel vermischte sich!
Ich zog ihr das Oberteil aus sie zog mir meines aus. Wir waren so geil! Wir zogen uns jetzt jeder selbst schnell aus und sie kniete sich dann zwischen meine Beine und nahm meinen Schwanz gierig in ihren Mund. Er verschwand bis zum Anschlag in Ihrem Rachen und ihre Zunge umspielte meine Eichel. Es war ein geiles Gefühl! Sie massierte dabei meine Eier und ich stöhnte laut auf! Sie fing an ihren Kopf schnell auf und ab zu bewegen und dadurch fickte ich nun ihren Mund! Ich stöhnte laut und sie schaute mich immer wieder verführerisch an! Dann hörte sie auf und grinste mich an:“Leck mich süßer!“ Ich zögerte nicht lange und drehte sie herum, so dass sie auf dem Rücken lag. Sie spreizte sofort ihre Beine und ich fing an ihren Schamlippen zu küssen. Sie stöhnte laut auf! Ich leckte nun von ihrem Kitzler durch ihre Schamlippen bis zu ihrem Arschloch! Sie schmeckte großartig!!! Ich leckte nun auch ihr Arschloch, welches sich bereitwillig öffnete! Sie stöhnte:“Ja leck mein Arschloch du geile Sau! Finger meine nasse Fotze!“ Ich leckte nun wieder höher und drang mit meiner Zunge in ihre Fotze ein und leckte sie so schnell ich konnte! Sie stöhnte immer lauter und dann fing ich an mit meinem Zeigefinger an ihrem Arschloch zu spielen! Sie stöhnte lauter und dann fuhr ich langsam mit meinem Finger in ihren Arsch. Sie war so wunderbar eng und als Reaktion darauf, wurde sie so nass, dass ich ihre Feuchtigkeit schlucken musste! Es war so geil! Dann fing ich an mich um ihren Kitzler zu kümmern und leckte ihn wie wild…sie stöhnte lauter und nach kurzer Zeit wurde ihr stöhnen zu einem Schreien! Sie schrie laut ihren Orgasmus heraus und es war geil anzusehen, wie sie zu zittern begann! Ihre Fotze zuckte wie verrückt und sie lief förmlich aus…es war so geil!

Dann kam ich zu ihr hoch, liebkoste ihre Nippel und saugte an ihnen. Sie schaute mich erwartungsvoll an und ich spielte mit meinem Schwanz an ihrer Fotze. Meine Eichel zog ich immer wieder durch ihre Schamlippen und dann stöhnte sie in mein Ohr:“Bitte fick mich endlich!“ Ich ließ mir das nicht zwei mal sagen und rammte meinen Schwanz in ihre klitschnasse Fotze! Sie schrie auf und dann fing sie sofort an laut zu stöhnen! Es war so ein geiles, enges Gefühl! Ich fickte sie hart und schnell und es klatschte jedes mal laut, wenn ich zu stieß! Nach 1-2 Minuten hartem Ficken zog ich meinen Schwanz raus und drehte sie herum! Sie zog sofort ihre Knie an und streckte mir ihren Knackarsch entgegen! Ich kniete hinter ihr und zog ihren Arsch auseinander! Sofort verschwand mein Schwanz wieder in ihrer Fotze und ich fickte sie hart von hinten! Dabei versohlte ich ihren Hintern mit meiner Hand und sie schrie bei jedem Schlag laut auf! Dadurch wurde sie so geil, dass sie sehr schnell kam und anfing zu zucken, während sie sehr laut stöhnte:“Oh mein Gott! Ich komme! Baby ich komme!! Fick mich härter du geile Sau! Mach es mir! Schlag mich wie deine kleine Nutte!!“ Ich fickte sie so hart ich konnte! Nach ihrem Orgasmus keuchte sie:“Oh süßer ich kann nicht mehr! Bitte fick mein enges Arschloch! Das braucht dich! Ich liebe einen guten Arschfick!“ Ich wurde fast verrückt von ihrem Dirty Talk und zog meinen Schwanz aus ihrer Fotze. Ihr Fotzensaft lief an ihren Oberschenkeln herunter und ich setzte nun meine Eichel an ihrem Arschloch an! Ich begann langsam mein Becken gegen ihren Arsch zu drücken und rechnete damit, dass sie Schmerzen hat, jedoch stöhnte sie einfach nur keuchte:“Oh ja das ist so geil! Steck ihn mir ganz in meinen kleinen Sklavenarsch!“ Ich rammte ihn also komplett in ihren Arsch und sie schrie laut auf! Dann fickte ich sie so hart in ihren engen Arsch, dass ich es nicht lange aushielt! Ich pumpte eine riesige Menge Sperma in ihren Arsch und sie stöhnte ununterbrochen! Der Sex war der Hammer!!
Ich zog meinen Schwanz aus ihrem Arsch und das Sperma lief langsam aus ihrem Arschloch über ihre Fotze! Es war ein geiler Anblick! Dann legten wir uns nebeneinander und kuschelten miteinander! Ich ging kurz ins Bad und wusch meinen Schwanz und meine Eier, die total verschmiert waren von Sperma und Fotzensaft. Als ich wieder kam stand sie im Raum und ich ging auf sie zu. Ich umarmte sie und küsste sie liebevoll. Dann kniete sie sich vor mich und nahm meinen halb erigierten Schwanz in ihren Mund. Sie lutschte und saugte und sofort stand mein Schwanz wieder wie eine 1! Es war so geil. Sie massierte meine Eier dabei und dann wichste sie meinen Schwanz sehr schnell. Sie schaute mich an und stöhnte:“Los, spritz mir auf mein Gesicht! Ich will deine Sahne schmecken!“ Sie fing wieder an meinen Schwanz zu lutschen und spielte mit ihrer Zunge an meiner Eichel. Nach kurzer Zeit war ich so geil, dass ich eine große Ladung Sperma abspritzte! Es landete auf ihrem Gesicht und sie öffnete ihren Mund, in dem auch noch eine große Menge Sperma landete! Sie stöhnte leidenschaftlich und spielte mit dem Sperma in ihrem Mund. Sie grinste mich an und schluckte alles herunter. Dann küssten wir uns sie ging auch ins Bad um ihr Gesicht zu waschen…
In dieser Nacht haben wir noch 7x gefickt, bis es morgen wurde und sie gehen musste, weil meine Freundin bald Feierabend hatte! Ich habe schnell alle Spuren verwischt und mich dann ins Bett gelegt. Am nächsten Tag bekam ich eine Nachricht von ihr, dass sie kaum sitzen oder laufen könnte und der Sex wahnsinnig gut war! Für uns stand fest, dass wir das auf jedenfall wiederholen wollten und das passierte dann auch noch öfter…

Das erfahrt ihr dann evtl. in einer weiteren Geschichte 😉 Ich hoffe diese hat euch gefallen! Der Sex mit ihr war auf jedenfall unbeschreiblich gut! 🙂

Deutsche Sex Geschichten:

leck mein geiles poloch , porno geschichten fremdgefick , fremdgefickt geschichten , fremdgefickt geschichte , geschichten fremd gefickt , Sexgeschichten bitte fick mich endlich , ja baby schlag mich beim ficken geschhichte , leck mein geiles/poloch , Leck mein poloch dirty talk , leck meine eier , schwanger fremd gefickt geschichten , schwanger und fremd gefickt geschichten , sex geschichten frau fremdgefickt , sexgeschichten dirty talk beim arschficken , sexgeschichten fremdgefickt und schwanger , ich war allein in urlaub habe fremdgefickt und schwanger , arschficken geschichten , erotische geschichten fremd gefickt , erotische geschichten fremdgefickt , Fickgeschichten mein baby , fremd gefickt , Fremd gefickt geschichten , fremd gefickt sex story kostenlos , fremdgefick geschichten , fremdgefick story , fremdgefickt , fremdgefickt und schwanger , Geile bekannte gefickt Geschichten , geschichten bei der massage gefickt , sexgeschichten leck mein poloch die eier und die wichse

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno