Gloryhole-Verführung

Wir haben uns auf der Arbeit kennengelernt. Es hat etwas gedauert bis wir uns näher kamen, die Umstände waren etwas schwierig, das tut aber hier nichts zur Sache.
Jana ist 25. Ich bin 43. Ein kleiner Unterschied, der uns mittlerweile nicht mehr auffällt, im Umfeld aber für Aufsehen gesorgt hat.Egal…
Schon bevor wir uns das erste Mal getroffen haben, wurde über Messenger viel geschrieben. So waren auch die Einstellungen bezüglich Sex im Großen und Ganzen klar.
Ich habe einiges an Erfahrung, alleine schon durch das Alter. Jana war auch nicht untätig…aber wollte weiter dazulernen, so zumindest ihre Aussage…;-)
Nach kurzer Zeit gestand sie mir, dass sie sehr analgeil ist und auch durchaus nichts gegen Sperma hat…Pornos findet sie anregend, man könnte sagen, dass sie zu den Frauen gehört, die experimentierfreudig sind. Wie experimentierfreudig konnte ich aber nicht ahnen…

Nach ein paar Monaten unserer Beziehung unternahmen wir einen Städtetrip nach Hamburg.
Wir hatten uns vorher darüber unterhalten, vielleicht in einem Sexshop Dessous oder einen netten Dildo zu kaufen. Ich brachte das Gespräch hin und wieder zufällig auf Pornokinos und Gloryholes. Davon hatte sie noch nie gehört…
Man muss vielleicht noch vorausschicken, dass Swingen o.ä. für uns nicht in Frage kam, aus Eifersuchts- aber auch ästhetischen Gründen.
Sie hatte aber, soviel wusste ich, Fantasien von Sex mit Zwei Männern…sie stellte sich vor, wie sie einen bläst und vom anderen arschgefickt wird.
Da dachte ich mir:ein Ansatz…;-)…da wäre doch eine Kabine mit Gloryholes perfekt. Anonym. Keine Verpflichtungen. Keine Eifersucht. gehenlassen. Geilheit.
Ich ließ das Thema nicht ruhen, sie konnte sich immerhin vorstellen, dass sie nach ein bis zwei Gläsern wein den Mut dazu finden könnte…
Informationen über entsprechende Kinos waren nicht schwer zu finden…
In Hamburg genossen wir die Zeit, ohne erstmal weiter über das thema nachzudenken. Am letzten Abend vor der Abreise der obligatorische Reeperbahnbummel. Zufällig war da ein Kino…;-)
Wein hatte sie genug getrunken, sie war ohnehin fickrig, das konnte ich sehr deutlich merken, immer wieder Bemerkungen, sie habe kein Höschen unter dem Kleid, ich solle doch mal fühlen, etc..
Ich dachte mir:ok, du wirst schon sehen, kleine geile Fotze…

Also ins Kino, Eintritt bezahlen, Treppe runter, machte einen sauberen Eindruck. Ein etwas größerer Raum, wo eine Blondine gerade auf der Leinwand im Gangbang von schwarzen Hengsten durchgemacht wurde. Naja…
Mich (oder uns?) interessierten eher die Kabinen. Ich konnte ihre Unsicherheit spüren, zugleich war sie aber offensichtlich aufgeregt und auch aufgegeilt.
Wir gingen in eine Kabine. Im kino selbst war nicht allzu viel los, vielleicht 5-6 Typen, eher mittleres Alter, unauffällig.
Kurz durch die Programme gezappt, irgendeinen halbwegs netten Film gefunden…wir fingen an zu küssen, ich fasse ihr an die Fotze, sie sitzt dabei auf meinem Schoß, mit dem Rücken zum Gloryhole, durch das schon bald, was aber nur ich sehe, ein Augenpaar unser Treiben beobachtet.
Ich mache eine eindeutige Bewegung in seine Richtung und hoffe, dass der Typ auch etwas zu bieten hat…;-)
Jana stöhnt, als meine Finger tief in sie eindringen, sie ist schon sehr feucht, eigentlich ist das mit dem Wort „nass“ besser beschrieben.
Aus dem Loch guckt plötzlich ein Schwanz raus, ziemlich groß.
Wir küssen uns weiter, ich nehme dabei ihre Hand und führe sie langsam zu dem Loch…bis sie ihn berührt und spürt, was da gerade passiert.
Sie stöhnt auf, lächelt mich unsicher an und fragt, was sie jetzt tun soll. Ich sage ihr:was du willst…
Sie dreht sich um, fängt an, den Schwanz behutsam zu wichsen. Der Typ seufzt leise und sagt:ja, geil, mach weiter.
Ich habe meinen Schwanz jetzt selbst rausgeholt, sie wichst uns nun beide, drei Finger in die Fotze, ich ficke sie ihr jetzt richtig rein, es schmatzt laut, sie läuft fast aus, so nass habe ich sie noch nicht erlebt…
Ich stelle mich hinter sie und knalle ihr das Rohr in die Fotze, ficke sie ein paar Stöße hart durch, greife in ihre Haare und schiebe ihren Kopf zu dem Gloryholeschwanz hin.
Und es passiert tatsächlich:sie ist so geil, dass sie in plötzlich in den Mund nimmt,langsam über die Spitze leckt, ihn dann ganz schnell tief in ihrem geilen Fickmaul hat und die nächsten Minuten von zwei Seiten unter immer lauterem Stöhnen gefickt wird.
Ich spüre, dass sie schnell kommt heute, flüstere ihr ins Ohr, dass sie richtig loslassen soll. dass sie sich richtig geil durchfiken lassen soll und davon doch schon länger geträumt hat.
Sie stammelt…einzelne Worte…unzusammenhängend…fast unverständlich…fick mich…beide…knallt mir die Schwänze rein, wichst mich voll…ich bin geil…das ist so geil…ich kommeeee…ihre Beine beginnen zu zittern, sie stösst unkontrolliert ihr Becken zurück…
Vorne beginnt der Typ immer tiefer in ihr Maul zu ficken,fast schon ein Deepthroat mittlerweile…lange kann es nicht mehr dauern…sie kommt schon wieder…und er stöhnt fast gequält auf…und pumpt ihr seinen heissen Saft in die Mundfotze…während ich immer härter in sie reinstosse…sie kommt und schluckt den Saft ab…ja, ich glaube s kaum…sie schluckt und stöhnt und röchelt.

Der Typ ist fertig und verschwindet schnell.
Sehr lange ist das Loch aber nicht unbesetzt, schliesslich waren wir laut genug…;-)

Der nächste Kolben schiebt sich durch das Gloryhole, auch er von angemehmer Größe. Ihre Augen glänzen, sie nimmt ihn direkt in den vollgewichsten Mund, ich habe aber eine bessere Idee.
Ihre Analgeilheit habe ich erwähnt…ich gebe dem Typ einen Gummi durchs Loch und drehe sie um, reibe ihren Arsch mit Gel ein und ziehe ihn auseinander, präsentiere ihn dem Typen. Schnell hat er sich das gummi drübergezogen…ich drücke ihr meine Schwanz ins Maul und schiebe ihren Arsch vors Loch. der Typ hat verstanden und setzt sein Ding gleich richtig an, drückt leicht-und der Kolben gleitet ganz leicht in den Arsch…sie schreit kurz auf und fängt an zu japsen, verdreht die Augen und lässt sich bereitweillig richtig durchnehmen, bockt gegen das Loch, will den Schwanz ganz drinhaben, fickt ihn sich rein,immer fester und schneller.
Lange kann das so nicht dauern, der Typ fickt sie jetzt richtig fset und stöhnt laut, sagt ihr, dass sie eine geile Sau sei, und gleich Sahne in den Arsch bekomme.
Sie sieht mir in die Augen, macht den Mund weit auf, der Kerl stöhnt noch mal lauter–und spritzt seine Ladung mit heftig zuckendem Schwanz ins Gummi…
Ich halte diesen Anblick nun auch nicht länger aus…wichse noch ein paar mal hin und her…und schiesse ihr meine Ladung ins offene Fickmaul…sie kommt dabei noch ein letztes Mal und schluckt soviel, wie sie nur kann…ein teil spritzt ins Gesicht und in die Haare…egal.

Wir beruhigen uns langsam wieder…für heute ist es erstmal genug. Mit etwas zittrigen Beinen verlassen wir das Kino und gehen ins Hotel..Wir reden nicht groß über das Erlebnis…

Es war aber das geilste, was wir beide bisher erlebt haben…

Deutsche Sex Geschichten:

gloryhole sexgeschichten , Literotica gloryhole , glory hole story , sexgeschichten glory hole , sex-geschichten - mit freundin in pornokino gloryhole schwarzer riesenschwanz , sexgeschichten putzfrau glory hole , partnerin wusste nichts von glory hole , viele gloryholes story , mein erstes glory hole erlebnis , erst gloryhole dann Gangbang , ich sehe sie sie aber mich nicht gloryhole , gloryhole story , gloryhole paar geschichten , glory hole gangbang story , gliry hole verführung , german literotica glory hole Freundin , free pornokino mutter tochter gloryhole porn tube , www Geile Gloryhole Geschichten de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno