Heißer Sommertag, heiße Milf.

Ich war letzten Sonntag mal wieder zu einem kleinen Spaziergang im Grünen unterwegs. Es war strahlender Sonnenschein und sehr heiß draußen. Wie schon öfters traf ich die supernette Nachbarin die ein paar Häuser weiter wohnte. Sie war wieder mal mit ihrem kleinen Hund eine Runde laufen. Wir hatten uns schon öfters getroffen und wie immer nett unterhalten. Sie trug ein enges weißes Tanktop durch das ihre großen Titten sehr geil betont wurden, dazu einen kurzen Jeansrock und Flipflops. Ich hatte Mühe ihr während unserer Unterhaltung in die Augen zu schauen, weil ich ständig durch ihre Oberweite und Nippel die durch das Tanktop sichtbar waren abgelenkt war. Ich glaube sie hat das auch bemerkt, strich sich verlegen durch ihre langen Haare und fragte mit einem sympathischen Lächeln ob ich schon im Urlaub war, weil ich so braun geworden wäre? Ich bedankte mich für das nette Kompliment und sagte ihr, dass das wohl allein durch die vielen sonnigen Sommertage zuletzt kam.

Bisher hatten wir uns nach einem kurzen Smalltalk immer nett verabschiedet, aber heute fragte sie mich ob ich nicht Lust auf eine kleine Abkühlung bei ihr hätte, weil sie ja gleich um die Ecke wohnt und lud mich auf ein kühles Getränk bei ihr ein. Etwas überrascht war ich, aber natürlich nahm ich das Angebot gern an. Ehe ich mich versah stand ich schon bei ihr im Wohnzimmer, sie kam mit eisgekühltem Wasser aus der Küche. „Puuh.. das tut gut“ meinte sie und ließ sich dabei mit einem leichten Stöhnen auf die Couch fallen. Dabei rutschte ihr enger Jeansrock etwas hoch. Als sie sich dann zurück lehnte konnte ich mir ein Blick auf ihre prallen Titten nicht mehr verkneifen, dabei fragte sie mich mit einem frechen Grinsen ob mir gefällt was ich da sehe. Ohne zu antworten ging ich zu ihr und fing an ihre beiden Brüste zärtlich zu massieren und zu lecken. Ich zog ihr Top hoch, nahm einen Eiswürfel aus dem Glas und fing an damit ihre Nippel zu streicheln. Scheinbar hatte sie jetzt richtig Lust bekommen meinen Schwanz zu blasen, denn sie griff mir an den Gürtel und fing an mich auszuziehen. Mein Pimmel war mittlerweile eh schon fast so hart wie ihre Nippel. Also runter mit den Klamotten. Bevor sie meinen Schwanz anfing zu lutschen, hab ich ihn ihr noch kurz leicht auf ihre Wangen „gepeitscht“, was uns noch geiler machte. Jetzt war sie nicht mehr zu halten – wild bearbeitete sie meinen Schwanz und nahm ihn immer wieder stöhnend komplett rein. Deepthroat Deluxe! Was für ein versautes Luder.

Mit einem Lächeln schlüpfte sie aus ihrem Jeansrock, zog ihren weißen String aus und streckte mir doggystyle ihren prallen Arsch entgegen. Dann schob ich ihr meine harte Latte direkt in ihre klatschnasse Fotze und fing an sie ordentlich durchzuficken. Schöner Stellungswechsel nachdem ich sie von hinten bearbeitet hatte, setzte sie sich auf mich und fing stöhnend an meinen Schwanz mit erregtem Beckenkreisen bis zum Orgasmus zu reiten. „Spritz mir schön auf die Titten Süßer!“ sagte sie mit hoher Stimme und ich ließ mich nicht lange bitten. Mit einer schönen Ladung kam ich und unter Extase leckte sie genüsslich das Sperma von ihren Traumtitten.

„Hoffentlich treffen wir uns mal wieder beim Spaziergang“ sagte ich, sie lachte und antwortete „Ohja, immer gern“. 🙂

Deutsche Sex Geschichten:

heiße sexgeschichten sommertag , heisse milf massiert in flipflops

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno