Kännchen Kaffee 3

Auf dem Weg zum Bad trete ich auf die Schnur die du hinter dir her ziehst und du reißt dir selber mit einem Ruck die 10 Wäscheklammern von deinem Speckröllchen ab und sagst das machst du aber nicht wieder das tut ja richtig weh.
Wir entern gemeinsam die Dusche und seifen uns gegenseitig ein was uns beide schon wieder geil macht. Mein Schwanz steht wie eine eins und deine Fotze ist von innen genau so nass wie von außen. Wir streicheln und küssen uns schmiegen unsere glitschigen Körper aneinander und bekommen kaum Zeit um zwischen den leidenschaftlichen Küssen Luft zu holen.
Wir reiben uns öfter mit Duschgel ein als notwendig einfach weil es geil ist sich so aneinander zu, ja reiben kann man ja nicht sagen, glitschen das passt und beschreibt genau den geilen Zustand in dem wir uns beide befanden.
Als sie die Dusche verließ empfing ich sie schon mit einem großen Duschtuch in das ich sie einhüllte und begann sie abzurubbeln. Sie beschwerte sich sofort das das Duschtuch ziemlich hart wäre was ich einfach überhörte denn es war genau so wie ich es will und damit basta.
Als sie trocken war nutzte ich die noch trockenen Stellen des Duschtuches und schon war auch ich wieder „Bettfein“.
Ich zeigte ihr wo das Schlafzimmer ist und ging anschließend der Vibrator von der Standhalterung vom Stuhl holen und machte ihn schnell noch etwas mit Küchenrolle trocken.
Im Schlafzimmer lag sie auf dem Bauch auf dem Bett und ich konnte deutlich die Striemen und blauen Flecke sehen die meine Behandlung bei Ihr hinterlassen hatte. Ich holte etwas Creme und schmierte ihren Hintern und den Rücken damit ein und massierte sie dabei gleichzeitig. Die Creme zog schnell ein und mein massieren auf ihrer trocken werdenden Haut ließ sie wieder Stöhnen und es gefiel ihr das es wieder etwas härter wurde.
Ich drückte ihr den großen Massagekopf gegen die Rosette und band ihr den Apparat an den Oberschenkeln fest. Sie drehte sich um und legte sich auf den Rücken was den Druck zwischen ihren Arschbacken noch erhöhte. Wir küssten uns geil und sie sagte bitte fick mich ich bin so geil auf deinen Schwanz ich halte es nicht mehr aus. Ich drückte ihre Beine auseinander und drang in ihre Fotze ein was überhaupt kein Problem darstellte so nass wie die war. Ich begann sie zu ficken und schaltete das Massagegerät ein und brachte so den Massagekopf zum schwingen. Schon nach wenigen Augenblicken kam es ihr und auch ich spritzte in sie ab. Wieso ging das so schnell fragte sie mich und ich erklärte ihr das der Massagekopf auch meinen Schwanz in ihrer Fotze massiert habe und ich hatte keine Möglichkeit mehr es zurückzuhalten. Wir kuschelten etwas und ich schaltete zwischendurch immer wieder mal das Massagegerät ein was immer wieder mit einem leichten Stöhnen honoriert wurde. Sie sagte auf einmal Scheiße schon so spät ich muss nach Hause fährst du mich schnell. Während sie sich fertig machte zog ich mich an und wir gingen gemeinsam zum Auto.
An der angegebenen Adresse angekommen dachte ich das darf doch nicht wahr sein was ist den hier los? Ihre Mutter stand draußen und erwartete uns schon . Ich stieg mit aus und ich wurde der Mutter vorgestellt und ich musste mich zusammenreißen das ich der Mutter nicht die ganze Zeit auf die Titten starrte. Die Tochter war ja schon gut ausgestattet mit Titten und Arsch aber ihre Mutter schlug sie noch um einiges. Wow dachte ich mir, in was für eine geile Familie bist du den hier geraten. Die Tochter wurde direkt mit Vorwürfen konfrontiert und sie solle sich gefälligst beeilen schließlich müssten sie gleich los. Ich wollte mich sofort verabschieden was aber erst akzeptiert wurde als ich meinerseits eine Einladung zum Abendessen am Wochenende zusagte. Einen geilen Zungenkuss von der Tochter und einen Kuss auf die Wange für die Mutter so zog ich mich zurück und machte mir so meine Gedanken was mich am Wochenende erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno