Kaley Cuoco

Kaley Cuoco macht ein neues Fotoshooting für die Zeitschrift „FHM“, mit einem Fotografen mit dem sie vorher noch nie zusammen gearbeitet hatte.

„Mmmhhh, großartig, Kaley, du siehst einfach toll aus.“

Dann fragt er leise: „Sehr, sehr sexy, Kaley, vielleicht hebst du das Kleid ein wenig an?“

Sie kichert und schiebt ein Stück ihres Kleides ein bisschen nach oben.

„Ja, das ist wirklich heiß, Kaley, vielleicht noch ein kleines Stück mehr.“

Sie kichert noch mal und denkt sich: „Also echt, dieser Kerl.“

Kaley zieht ihr Kleides ein wenig höher, so dass man mehr von ihren tollen Oberschenkeln sehen kann.

Sie sieht direkt in die Kamera und beginnt sich vorzustellen, wie sich die Zeitschriftenleser beim Anblick dieser Bilder einen runterholen.

Bei dem Gedenken beginnen ihre Hände, ohne das sie es merkt, das Kleid noch höher schieben zu wollen.

Ein lautes Geräusch erweckt Kaley aus ihrem Tagtraum und bringt sie in die Realität zurück.

Der Fotograf, schluckt kurz und stammelt: „Äh… …ja, das ist toll, wirklich, äh… …wirklich sehr, sehr sexy.

Vielleicht sollten wir jetzt kurz unterbrechen, ich meine, um eine Kleinigkeit zu essen“, sagte er.

„Gute Idee“, sagt sie, die untenrum schon etwas feucht geworden war.

Kaley zieht das Kleid wieder nach unten und merkt, wie ihre Muschi schon leicht feucht geworden ist.

Sie laufen beide in Richtung der Tür, die in einen Nebenraum führt und wollen gleichzeitig durch die Tür, raus aus dem Studio.

„Nach ihnen, Kaley.“ „Danke“, sagt sie lächelnd und er winkt sie durch die Tür, nicht weil er höflich sein will, sondern weil er hofft, einen guten Blick auf ihren knackigen und echt geilen Arsch werfen zu können.

„Oh, was für ein Gentleman“, denkt sich Kaley, lächelnd und kichert leise.

Sie geht durch die Tür in den anderen Raum, schaut dabei kurz nach unten und kann sehen, wie sich seine Hose schon etwas ausgebeult hat.

Die Erkenntnis, dass sie die einzigen zwei im Studio sind, bringt Kaley auf eine Idee.

Kaley stoppt kurz nach der Tür und wirft einen Blick über ihre Schulter, beide bemerken sofort, das seine Augen im Moment, nur auf ihren Arsch starren.

„Hey! Schauen sie mir etwa auf meinen…“, bevor sie den Satz zu ende sagen konnte, schrie er ganz erschrocken: „Was?“ „Nein, nein, ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Blickwinkel für ein Foto“, antwortet er und wundert sich, das ihm so schnell eine Antwort eingefallen ist.

Kaley dreht sich um, sagt: „Oh, das ist aber schade, weil ich dachte, wir könnten dieses Fotoshooting ein wenig interessanter gestalten“ und streicht sich lasziv mit einem Finger über die Lippen.

„Oh… …ja, ja… …gut, ich würde…, …äh, was wollen sie…“, stolpert er über seine Worte, während er versucht, die Mischung aus Aufregung und Schock zu überwinden, die sich durch die plötzliche Wendung der Ereignisse ergeben hat.

„Ähm, wie findest du meinen Arsch eigentlich“, fragt sie und ihre Hand beginnt langsam den dünnen Stoff ihre Kleides nach oben und über ihren niedlichen runden Hintern zu schieben.

„Mmmhhh, ja“, stöhnte er laut vor Vergnügen, als sich ihm Kaley`s Arsch mehr und mehr offenbarte.

Kaley zieht ihren kleinen schwarzen Tanga aus, sieht ihn verschmitzt an und wirft ihm das Stück zu, den er darauf tief in sein Gesicht taucht, um einen tiefen Zug durch die Nase zu nehmen.

Er steckt das gute Stück als Andenken in seine Hosentasche und Kaley geht auf ihn zu, nimmt seine Hand und führt sie in Richtung ihrer Muschi.

Plötzlich stoppt sie und sagt zu ihm: „Wir sind noch nicht fertig mit dem Fotoshooting, bitte besorge mir ein paar sexy Klamotten und ich warte solange hier auf dich.“

Kaley lässt seine Hand wieder los und gibt ihm einen kleinen Kuss auf seine Wange, bevor sie wieder zurück ins Studio geht, nicht ohne beim Vorbeigehen seinen Schritt leicht zu streifen.

Er bleibt kurz wie angewachsen stehen, weil er noch nicht so ganz begreift, was jetzt genau passiert ist.

Er läuft so schnell wie er kann in die Garderobe und schnappt sich in Windeseile alle geil aussehenden Sachen die er finden kann.

Als er endlich, total aus der Puste, fertig ist und durch die Tür stürmt, ist er zunächst etwas verwirrt, denn er ist plötzlich ganz alleine am Set.

„Kaley, Kaley..“, ruft er, „Kaley.“ „Ich bin hier“, hört er Kaley von der anderen Seite des Studios rufen.

Er rennt aufgeregt in Richtung Kaley`s Stimme, lässt dabei die Klamotten fallen und rennt auch noch fast gegen eine Tür.

Als er die Tür öffnet, sieht er das wohl schönste Bild, das je ein Mann gesehen hat, nämlich Kaley nackt auf einem Bett, wie sie ihn mit ihren verführerischen braunen Augen ansieht.

Sie steht vom Bett auf und kriecht langsam auf allen Vieren auf ihn zu. Ihr blondes Haar, ihre prallen Titten, alles das sorgt dafür, das sein Schwanz so hart war, wie es nur geht.

„Wo sind nur meine Manieren?“, sagt Kaley, bevor sie ohne zu zögern auf die Knie geht, seine Hose öffnet und anfängt, seinen pochenden Schwanz zu lutschen.

Seine Knie werden schwach, die Tatsache das sie jetzt gerade seinen Schwanz in ihrem nassen warmen Mund hat, macht ihn wahnsinnig.

Ihre sexy Augen sehen ihn an und in ihrem Gesicht sieht er den Ausdruck totaler Ekstase, sowie ihre zarten Lippen um seinen Penis.

Kaley hebt den Kopf hoch, fragt ihn süß lächelnd: „Ist es schön für dich?“

Sein Schwanz findet in seiner vollen Länge den ganzen Weg in ihren Hals, doch sie hält es nur für ein paar Sekunden aus und zieht ihn dann sanft aus ihrem Mund, ganz ohne Würgen, ohne Keuchen, auch ihr Make-Up sitzt immer noch perfekt.

Beim Aufstehen tropft ihr ein wenig Speichel von der Lippe und sie sagt: „Ich finde, der erste Schuss muss auf meinem Arsch sein, was meinst du?“

Sie wischt sich ihren Mund ab, während er immer noch nicht glauben kann, das dies wirklich passiert.

„Ja, auf jeden Fall Kaley“, sagt er, steckt ihr seine Zunge in den Hals und krallt seine Finger heftiger in ihre heißen Arschbacken.

Kaley befreit sich von seinem festen Griff und bückt sich um nach einer Schublade zu greifen.

Sie streckt ihren perfekten Arsch heraus und sagt: „OK, schau ruhig auf meinen geilen Hintern und freue dich, auf alles was dich noch erwartet.“

Sie zieht einen rosafarbenen Dildo heraus und schiebt ihn, ohne Vorwarnung, sich sogleich in ihr enges Arschloch.

Kaley quietscht vor Freude und fängt an, sich das Teil immer tiefer und immer schneller in ihr kleines Löchlein zu schieben.

„Oh ja“, stöhnt er und fragt sich, wann er in diesen geilen Genuss kommen darf. Langsam wird er richtig eifersüchtig auf den rosa Dildo, sein Schwanz pocht immer stärker und er sagt: „Also ich denke, ich kann das besser.“

Er ist nicht mehr in der Lage sich zu kontrollieren, er zieht den Vibrator aus ihrem Arsch und wirft ihn zur Seite.

Er wirft sie auf den Rücken und taucht seinen harten Prügel ein in Kaley`s heiße Pussy.

Das Gefühl der warmen und glitschigen Fotze verursacht bei ihm fast einen Unfall, doch er schafft es sich wieder zusammenzureißen.

Er rammt seinen Schwanz immer wieder wie einen Dampfhammer in ihre geile Muschi.

Während seine Bälle gegen ihre warmen Schenkel schlagen, stöhnt Kaley immer lauter und lauter.

Ihre tiefen braunen Augen weiten sich und rollen zurück, als ein heftiger Orgasmus durch ihren ganzen Körper wirbelt und sie so laut schreit, so laut wie es nur geht.

Kurz danach beginnt er etwas zu zittern da hüpft sie von ihm herunter und ergreift seinen Penis mit den Worten: „Ich werde dich von deiner Last erlösen.“

Er weiß, es kann bei ihm nicht mehr lange dauern und deshalb legt er seine Hände kräftig um ihren Hals, so das Kaley nur noch keuchend sagen kann: „Oh holy fuck, los gib` mir dein Sperma.“

Sie lächelt und taucht seinen Schwanz, sowie seine Eier, immer tiefer in den Mund.

Plötzlich hebt er ihren Kopf ab, springt auf und schreit: „Auf die Knie!“

Kaley bleibt nur sehr wenig Zeit, um ihr Gesicht in Position zu bringen, bevor er seine Ladung auf ihr abladet.

Sie schafft es gerade noch rechtzeitig, als ihr das ganze Sperma übers Gesicht spritzt und ihr übers Kinn, auf ihre Titten tropft.

„Mmmhhh, ich danke, das war das beste Fotoshooting, das ich je gemacht habe“, sagte Kaley Cuoco.

THE END

Deutsche Sex Geschichten:

Kaley Cuoco sexgeschichten , kaley cuoco porno , kaley cuoco sexgeschichte , kaley cuoco ficken , kaley cuoco pornogeschichten , kaley cuoco porno story , kaley cuoco erotik , kaley cuoco porn , kaley cuoco sex geschichte , kaley cuoco german sexstory , kaley cuoco sex geschichten , sexgeschichten kaley cuoco , sexgeschichte mit kaley couco , kaley cuoco sexstory a night with kaley , Kaley Cuoco sexy , Kaley cuoco wird gefickt sexgeschichte , pornos wo der saft troft aus der muschie von kailey cuoco , sex geschichte kalley cuoco , kaley cuoco sex fanfiction , kaley cuoco pornos , kaley cuoco porno bilder , kaley cuoco poen , kaley cuoco fickt , Kaley Cuoco Erotikbilder , Kaley Coco Porno , ficken mit kaley cuoco story

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno