Marike

Marike
Am Freitag kam ich aus dem Büro, ein sonniger warmer Frühlingsabend und nach einer anstrengenden Woche freute ich mich auf ein kleines Feierabendbier.
Ich ging also in die Kneipe um die Ecke und bestellte mir ein Kölsch. Auf der anderen Seite der Theke stand Marike, eine Freundin meiner Tochter mit zwei jungen Männern. Marike ist so 22 oder 23 Jahre alt, ca. 165 cm groß, üppig proportioniert mit großen Titten und langen braunen Haaren. Sie trug ein enges Top und dazu einen kurzen weiten Rock. Als sie mich sah, winkte sie und ich ging über zu den Dreien. Marike begrüßte mich herzlich mit Küsschen rechts und links und stellte mir Thorsten und Peter, ihre beiden Kumpels vor. Die Drei hatten wohl schon einiges getrunken und waren leicht angeheitert. Wir unterhielten uns gut und ich bestellte noch einige Runden, so dass die Stimmung immer heiterer wurde. Dabei flirtete Marike ganz ungeniert mit uns Dreien. Nach knapp 2 Stunden und einigen Kölsch meinte sie dann, dass sie nun dringend heim und ihre Katze füttern müsse, sie habe aber noch ein paar Flaschen Bier und eine Flasche Wodka im Kühlschrank und wenn wir Lust hätten könnten wir ja noch mit zu ihr kommen.
So bezahlten wir und zogen ab, die Wohnung war nur ein paar Minuten zu Fuß entfernt, ein kleines Apartment mit Küche und Bad. Torsten und Peter setzen sich mit einem Bier auf die Couch und ich folgte Marike in die Küche zum Katze füttern. Als sie sich bückte und mir ihren geilen Arsch entgegen streckte konnte ich nicht anders undfasste ihr unter den Rock. Sie liess es sich gefallen und so streichelte ich ihren Po und fuhr dann mit einer Hand zwischen ihre Schenkel, streichelte über ihre Spalte schob ich winziges Höschen aus dem Weg und fand mit ein, zwei Fingern meinen Zugang zu ihrer inzwischen feuchten Möse. Dann drehte sie sich um und wir küssten uns, ich zog ihr das Top aus und öffnete ihren BH. Die großen festen Möpse wollten verwöhnt werden. Marike hatte in der Zwischenzeit meine Hose geöffnet und wichste meinen harten Schwanz. Ich setzte sie auf die Arbeitsplatte zog ihren Slip aus und leckte ihre triefende Fotze bis sie stöhnend kam. Mit dem Oberkörper auf dem Küchentisch liegend wird das geile Luder nun hart von hinten gefickt. Mein Stöhnen als ich ihr meine Ficksahne in die Fotze spritze und sie gleichzeitig ihren Orgasmus herausschreit haben die 2 jungen Kerle angelockt. Geil und mit großen Augen schauen sie uns an. Torsten sagt: „Du geile Schlampe, da machst du uns den ganzen Abend geil und läßt dich dann von dem alten Sack vögeln“ . Dann meine ich: „ganz ruhig Jungs, da sind doch noch genug Löcher für euch übrig, dann zeigt der Schlampe doch mal was ihr drauf habt.“ Die Beiden ließen sich nicht lang bitten, warfen ihre Klamotten in die Ecke und Marike bliess und wichste die Jungschwänze abwechselnd. Thorsten und Peter fickten das kleine Luder nacheinander in der Küche und nachdem Beide abgespritzt hatten und auch Marike nochmals gekommen war zogen wir ins Wohnzimmer um.
Dort liess sich Marike von 6 Händen und drei Zungen verwöhnen, abwechselnd bliess sie unsere Schwänze und als Peter sie hart und ausdauernd in ihre Fötze fickte ging ich ins Bad und fand nach kurzem suchen eine Flasche Babyöl. Mit dem Babyöl und meinen Fingern bearbeitete ich Marikes Rosette und setzte dann meinen Schwanz an ihre Hintertür. Sie sagte: „Nein nicht darein, da bin ich noch Jungfrau“ und stöhnte laut auf. Peter war inzwischen fertig geworden und hatte sein Sperma auf ihren Bauch gespritzt. Nun stand Thorsten wieder bereit und schob seinen Schwengel in ihre schon gut geschmierte Möse. Ich drückte weiter meinen Schwanz gegen ihre Rosette und drang langsam aber stetig in diesen geilen Arsch vor. Marike stöhnte laut auf, als mein Schwanz ganz in ihrem Hintern verschwand, ich liess ihn ganz ruhig, damit sie sich erst einmal gewöhnen konnte. Nach kurzer Zeit fing ich dann an im gleichen Rhythmus zu ficken wie Torsten in ihrem anderen Loch. Ein geiles Gefühl…. Das fand Marike wohl auch, denn sie kam mehrmals hintereinander. Das konnten unsere Schwänze nicht mehr lange ertragen und wir spritzten fast gleichzeitig unseren heißen Samen in beide Löcher.
Nun brauchten wir ein Pause, wir tranken ein Bier und während wir uns etwas regenerierten küssten, streichelten und leckten wir die so schön abgefickte geile junge Frau.
Marike meinte, dass sie noch nie oft an einem Abend gekommen sei, geiler Sex mit drei Kerlen.
Ich meinte darauf nur, dass der Abend noch jung ist ….
In den nächsten zwei Stunden fickten wir Marike dann abwechselnd und jeder von uns spritze mindestens noch zweimal in ihre geilen Löcher.
Gegen eins machten sich Peter und Thorsten auf den Heimweg. Ich brachte Marike ins Bett und Sie schlief fast Augenblicklich ein.
Am nächsten Morgen hab ich sie dann mit Kaffee, Croissants und Wundsalbe geweckt….
Nach dem Duschen haben wir dann zusammen gefrühstückt und nachdem ich ihr versprochen hab, meiner Tochter nichts von dieser nächtlichen Orgie zu erzählen hatten wir noch schönen Kuschelsex.
Marike meinte später am Tag, als ich gehen musste, dass sie es sehr genossen hat und sicher bald eine Wiederholung braucht….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno