MEIN GROSSER BRUDER 2. Teil

MEIN GROSSER BRUDER 2. Teil

Der Bengel verschluckte fast seine Zigarette. Er wollte wohl etwas antworten, nur versagte ihm seine Stimme. Drum nickte er nur, was in der Dunkelheit des Darkrooms kaum zu erkennen war.

’Oft ist er nicht hier’ dachte ich mir. Wahrscheinlich war er sogar zum ersten Mal in einem Darkroom. Er nahm noch einen tiefen Zug von seiner Zigarette – er hatte ein niedliches Gesicht – und warf sie dann zu Boden. Mit schlaksigen Schritten kam er herüber und knöpfte sich die Hose auf.

Sein steifer Schwengel sprang ihm auch gleich entgegen. Ich spürte wie der Junge seinen Steifen zwischen meine Arschbacken drückte und nach dem Eingang suchte – und fand. Mit einem schmatzenden Geräusch fuhr der Junge in meinen samengetränkten Arsch ein und drang sofort problemlos bis zum Anschlag vor.

„Oaaaahhh… geiiiil,“ stöhnte er leise und stocherte vorsichtig in meinem Loch herum. Er hatte einen schönen Teenagerschwanz, nicht zu klein, nicht zu groß, und wegen der guten Sperma-Schmierung glitschte der Schwengel erstklassig in meinem Loch herum.

„Komm fick mich,“ ermunterte ich den Junge. „Kannst dich richtig ausstoßen.“

Der nickte wieder nur und starrte fasziniert auf die Stelle, an der sein steifer Schwengel in meinem Arsch verschwand. Langsam begann er mit Fickbewegungen, beobachtete seinen Schwanz, wie er in mich ein- und ausfuhr.

„Voll krass Mann…“ der Anblick geilte den Bengel auf und er fing an, stärker zu stoßen. Locker aus der Hüfte rammelte er jetzt drauf los und brachte mein Arschloch zum Schmatzen. Da der Teenie-Schwanz nicht die Dicke seines Vorgängers hatte, quoll bei jedem Fickstoß an beiden Seiten der aufgestaute Samenschleim hervor und lief mir die Arschritze herunter.

Keine zwei Minuten nachdem der Junge seinen Schwengel in mich eingeführt hatte, begann er auch schon hektisch zu atmen und legte noch mal etwas Tempo zu.

„Mensch ich spritz jetzt…“ keuchte er und fickte wie ein junges Karnickel. „Jetzt! Geiiiiil…. ohaaaaa…“ stöhnte er noch, dann bohrte er sich noch einmal tief in mein Loch und verharrte dann regungslos.

Ich spürte, wie der Teenagerschwanz bebte und seine Ladung stoßweise in mein Gedärm spritze. Die nunmehr fünfte Ladung an diesem Abend füllte mir meinen Arsch, und es war nicht die kleinste. Massenhaft Bengelsperma flutete mein Loch. Dabei pulsierte der Schwanz rhythmisch und ich konnte gut fühlen, wie der Junge seinen Saft Schub um Schub aus seinem Körper pumpte.

Dann sackte er kraftlos nach vorne über, sein Kopf lag auf meiner Brust und er keuchte heftig. Ich streichelte ihm kurz durchs Haar.

„Bist ein guter Ficker,“ lobte ich ihn. Irgendwie ahnte ich, dass es wohl sein erstes Mal in einem Darkroom gewesen war.

Mit hochrotem Kopf, aber einem Strahlen im Gesicht, packte er seinen halbschlaffen Lümmel wieder in die Hose.

„Danke,“ krächzte er mit belegter Stimme und verschwand.

Im Raum war es mittlerweile wirklich stockfinster geworden, lediglich eine Schwarzlichtröhre tauchte die Umgebung in einen unwirklichen Schein. Ich musste nicht lange warten bis ein weiterer geiler Kerl sich um mich kümmern wollte. Nach dem Umrissen zu urteilen, die ich im schwachen Schwarzlicht erkennen konnte, war es ein hochgewachsener, gutgebauter Kerl, der sich an seiner Hose zu schaffen machte. Wortlos holte er seinen bereits steifen Schwanz heraus, hielt ihn an meine Kimme und drückte zu.

„Uuuuffff….“ keuchte ich, als sich der fette Prügel in mein Loch bohrte. Als die Eichel meinen Schließmuskel passiert hatte hielt der Kerl kurz inne, atmete einmal durch und stieß dann seinen steinharten Kolben mit einen Satz bis zum Anschlag in mein Loch. Mir blieb die Luft weg.
Fünf Schwänze hatten mich eigentlich gut vorbereiten müssen, aber dieses Kaliber ließ mich keuchen.

Zum Glück hatte mich der Teenagerschleim des Bengels zuvor gut geschmiert, sonst hätte es mich womöglich glatt zerrissen. Ich kannte bisher erst einen Schwanz, der solche Ausmaße hatte und mir auch so unbarmherzig in den Fickkanal getrieben wurde: „Tom!“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno