Meine Eltern beobachtet

Es war Freitagmittag und ich ging nach der Schule gleich zu einem Kumpel zocken. Wir hingen den ganzen Nachmittag vor der Playstation ab, bestellten uns abends Pizza und zockten weiter. Seine Eltern war im Urlaub und da Wochenende war ging uns auch keiner auf die Nerven wegen schlafen gehen. Um Mitternacht beschloss ich nach Hause zu gehen, unsere Augen waren mittlerweile viereckig und müde war ich auch. Zu Hause angekommen machte ich leise die Türe auf, da meine Eltern normalerweise um diese Uhrzeit schon schliefen versuchte ich keinen Krach zu machen. Ich ging noch in die Küche um einen Schluck Wasser zu trinken und wollte anschließend ins Bett gehen.
Ich wohne mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem Reiheneckhaus in einer Gemeinde außerhalb von München. Ich bin sechzehn Jahre alt und besuche wie gesagt noch die Schule. Mit Mädchen hab ich momentan nicht so viel am Hut, der Sport steht aktuell bei mir an erster Stelle. Klar hab ich schon mal mit einem Mädchen geknutscht und gefummelt aber mehr war nicht. Ich bin 190 cm groß, hab blonde kurze Haare und braune Augen. Meine Eltern Anja und Bernhard sind beide vierzig Jahre alt und berufstätig. Mein Vater ist des öfteren geschäftlich unterwegs auch übers Wochenende. Meine Schwester ist achtzehn Jahre alt, hat dieses Jahr angefangen zu studieren und wohnt im ausgebauten Dachstudio. Ich habe mein Zimmer im ersten Stock neben dem Schlafzimmer meiner Eltern.
Ich machte das Licht aus und ging im Dunkeln nach oben, da es schon spät war wollte ich auf das Zähneputzen verzichte und mich sofort ins Bett hauen. Ich hatte morgen Vormittag ein Spiel und wollte doch ausgeschlafen sein. Auf dem Weg zu meinem Zimmer muss ich an der Tür meinen Eltern vorbei, sie war angelehnt und ich konnte den Lichtschein durch den Spalt sehen. Ich dachte mir nichts dabei, da meine Mutter immer mal wieder vergisst die Nachttischlampe auszumachen. Ich ging in mein Zimmer und zog mich aus. Ich musst nochmal schnell auf die Toilette und schlich wieder auf den dunklen Gang hinaus. Ich wollte kurz durch den offenen Türspalt blicken, da meine Mutter in der Regel nackt schläft und ich sie dabei schon oft beobachtet habe. Es war eigentlich schon zu einem Ritual geworden. Ich stand auch oft nachts auf und hoffte, dass sie wieder das Licht vergessen hatte. Mich erregte schon der Gedanke daran sie vielleicht wieder nackt zu sehen und holte mir auch oft vor ihrer Tür einen runter. Danach fühlte ich mich immer schlecht, da ich meine Mutter nackt so anziehend fand. Im Internet kann man viele Sachen darüber lesen und ich habe mich auch schon damit auseinander gesetzt, dass es ja verboten ist, aber ich habe ja keinen Sex mit ihr dachte ich mir immer wieder.
Auch diesemal stand mein kleiner Freund sofort als ich wieder zur Schlafzimmertür meiner Eltern ging und mein Herz pochte bis zum Hals. Ich blickte hindurch und sah wie meine Eltern unter der Bettdecke Spaß hatten. Ich war überrascht, nicht das meine Eltern Sex hatten, das habe ich schon oft in meinem Zimmer gehört. Ich war überrascht, dass sie das Licht dabei an ließen. Ich überlegte kurz ob ich wirklich weiter zu sehen sollte, aber ich war mittlerweile so geil, das sich mein Schwanz schon den Weg aus meiner Short gesucht hatte. Der Spalt war so groß, dass ich das ganze Bett sehen konnte, allerdings konnte ich im Moment nur erahnen, was da los war da sie sich unter der Decke vergnügten. Also warte ich ab und lauschte. Immer wieder hörte ich ein Flüstern und ein Kichern. Plötzlich wurde die Decke von meinem Vater nach hinten geschlagen, ich erschrak kurz, „man ist das heiß da drunter“ sagte er. „Dann tu sie ganz weg“ meinte meine Mutter. Und schon hatte ich einen wunderbaren Blick auf die Zwei. Meine Mutter lag in der Mitte des Bettes und hatte ihre Beine weit gespreizt auf der Matratze aufgestellt. Sie hatte eine Hand an ihrer Pussy und streichelte sie zärtlich, „komm mach weiter, das war gerade echt schön“ sagte sie zu Bernhard. Er legte sich wieder zwischen die Schenkel und fing an sie zu lecken. Ich konnte es echt nicht fassen, dass ich einen so fantastischen Blick auf das Spiel hatte. Meine Hand war an meinem Schwanz und ich wichsten ihn langsam. Meine Mutter hatte die Augen geschlossen und die Schenkel noch weiter gespritzt, ein Hand war auf dem Kopf meines und strich durch sein Haar, die andere massierte ihre Titten. Meine Mutter war mit ihren 40 Jahren noch recht attraktiv. Sie ist 170 cm groß, hat hellblonde Haare die aktuell kurz hinter dem Ohr aufhören, hat eine schlanke Figur mit Hängebrüsten die durch die zwei Schwangerschaften durchaus in Mitleidenschaft gezogen wurden, was sie allerdings nicht stört. Sie hat große Höfe und dicke Brustwarzen. Ihr Po ist etwas größer, passt aber perfekt zum Rest der Figur. Sie hat stramme lange Beine und schmale Füße mit mittelgroßen überaus sexy Zehen. Sie ist immer adrett gekleidet, trägt gerne Röcke und in der Arbeit High Heels. Ihre Nägel sind immer top gepflegt und mit dem Make-Up hält sie es eher natürlich. Mein Vater ist so groß wie ich, also 190 cm, er hat einen sportlichen Körperbau und ein wenig Brustbehaarung. Er hat mittlerweile ein paar graue Strähnen die ihn aber nur attraktiver machen, sagt zumindest meine Mom.
Mein Vater war immer noch mit meiner Mutter beschäftigt. „Oh ja Bernhard so ist es gut, mach weiter“ sagte sie mit schon schwerer Stimme. „Steck noch einen Finger rein Schatz, dann komm ich gleich“ hörte ich noch und schon war es soweit. Meine Mutter biss sich auf die Lippe und fing an ihr Becken heftig auf und ab zu bewegen. Mein Vater fingerte sie nun nur noch und ich konnte sehen wie sein Finger immer wieder in der Spalte meiner Mutter verschwand. „AAAAAAAAAAAAAAAAhhhh“ stönte meine Mutter leise und ließ anschließend ihr Becken auf das Bett fallen. „Jetzt kannst du dich um mich kümmern“ sagte mein Vater und kniete sich hin, er ging mit seinem Oberkörper nach hinten und stütze sich mit den Armen ab. Als ich den Schwanz meines Vaters sah, bekam ich echt große Augen. Klar hatte ich ihn schon nackt gesehen und selbst schlaff hatte er eine beachtliche Größe, aber steif hat er nochmal gut zugelegt. Ich würde ihn auf ca. 20 cm schätzen. Die Größe habe ich wohl nicht von meinem Vater geerbt. Meine bringt es steif auf gute 14-15 cm. Meine Mutter richtete sich auf und ging vor meinem Vater auf die Knie. Sie nahm den Schanz in die Hand und wichste ihn langsam ein paar mal. Ich konnte gut erkennen die Vorhaut langsam über die dicke Eichel nach oben rutschte und sie dann wieder frei gab. Meine Mutter schaut dabei meinem Vater tief in die Augen und hatte ein Schmunzeln auf den Lippen. Mein Vater mache eine kurze Bewegung mit seinem Kopf als würde er sagen „na los, fang an“ und schon öffnete meine Mutter ihre Lippen und führte langsam den harten Schanz in ihre dunkel Mundhöhle. „Oh ja“ dachte ich und stellte mir vor wie sie das bei mir machen würde. Ich fing an schneller zu wichsen hielt mich aber wieder zurück, da ich noch nicht kommen wollte. Mein Vater hatte seinen Kopf in den Nacken gelegt und genoss sichtlich das Verwöhnprogramm. Meine Mutter lutschte mittlerweile ausgiebig seinen Schwanz, leckte immer wieder mit ihrer Zunge über den Schaft von den Eiern bis zur Spitze um ihn dann wieder ganz tief in ihren Mund zu schieben. Dieser Anblick war so geil und ich wollte das unbedingt auch haben. „Na los“ sagte auf einmal mein Vater „dreh dich rum ich will dich von hinten ficken“ und schon drehte sich meine Mutter um. Ich konnte genau auf ihre nasse Fotze sehen. Sie war komplett rasiert. Meine Mutter stellte die Beine etwas auseinander, legte ihren Oberkörper auf dem Bett ab und streckte ihren Arsch nach oben. Ihre Spalte war komplett nass und offen um den harten Schwanz meines Vaters in sich aufzunehmen. Mein Vater rutschte auf seinen Knien an meine Mutter heran und setzte seine geschwollenen Eichel an die Öffnung ihrer glühenden Grotte. Langsam drückte er seinen Prügel in meine Mutter hinein, die mit einem „mmmmmmh“ darauf reagierte. Er packte meine Mutter an den Arschbacken und fing an sie langsam zu ficken. Jedes mal wenn sein Schwanz wieder zum Vorschein kam glänzte er von der Nässe meiner Mutter. Immer wieder schob er ihn bis zur Wurzel tief in sie und zog ihn fast bis zur Spitze wieder heraus. „Fick mich härter Schatz“ verlangte meine Mutter und mein Vater ließ sich nicht lange bitten. Er stellte ein Bein auf, gab meiner Mutter einen Klaps auf den Arsch und fing an sie mit härteren schnelleren Bewegungen zu ficken. Meine Mutter vergrub ihren Kopf im Kissen und man konnte nur noch leise hören „ah, ah, ja, ja, mh, ja“. Die Eier meines Vaters klatschten immer heftiger an die Klit meiner Mutter die sich nun aufrichtet und wohl kurz vor ihrem nächsten Orgasmus war. Sie drehte ihren Kopf zu meinem Vater griff mit einer Hand an seine Brust und stöhnte im entgegen „fick mich Schatz, fick mich jetzt ganz hart ich komme gleich“. Mein Vater antwortet „ich bin auch kurz davor Süße“. „Oh man“ dachte ich „jetzt spritzt er ihr gleich seine heiße Ladung in die Fotze“ und auch ich war kurz davor zu spritzen. Ich bearbeitet meinen Schwanz nun schon ziemlich heftig und konnte mich nur noch schwer konzentrieren.
„Ich komme Bernhard, ich kooooooooooooooommmmmmmme“ stöhnte meine Mutter und mein Vater fickte noch mal richtig schnell ihn ihre zuckende Spalte. Ihre Hängetitten wackelten wild bei jedem Stoß und meine Mutter atmete schwer. „Ich spritz auch gleich ab Schatz“ stöhnte nun mein Vater und meine Mutter dreht sich schnell um und fing an den dicken Schwanz zu wichsen. Sie wichsten ihn mit schnellen langen Zügen und lutschte immer wieder an der Eichel, bis mein Vater aufstöhnte „ja jetzt kommt es, aaaaaaaaaaaaaah“. Meine Mutter setzte ihren Mund über seine Spitze und fing an sein Sperma zu schlucken. Immer wieder sah ich wie mein Vater seine Ladung in den Mund meiner Mutter pumpte, die nun mit langsamen Bewegung den Schwanz meines Vaters zu melken schien. Auch ich war nun kurz davor und dieser Anblick gab mir nochmal den letzten Schub. Ich hielt meine Hand unter meinen Schwanz und wichste wie wild, bis mir der Saft hoch stieg. Ich blickte dabei auf meine Mutter, die immer noch den Schwanz meines Vater sauber lutschte. Ich musste mir auf die Lippe beißen um keinen Ton von mir zu geben. Als ich meine Sahne in meine Hand gewichst hatte ging ich schnell in mein Zimmer und machte sie mit einem Tuch sauber. „Wow“ dachte ich mir. „So geil bist du noch nicht gekommen“. Ich hörte wie die Tür vom Bad ging und beschloss schlafen zu gehen. Es dauerte noch eine Weile bis ich einschlief da mir meine Mutter nicht aus dem Kopf ging.

Deutsche Sex Geschichten:

tochter erwischt eltern sex geschichten , eltern beim sex beobachten , ich schaute zu wie mein vater und mutter sex hatten , meine eltern fickenkostenlose geschichten , eltern beim sex erwischt video , sexgeschichten Eltern , sex geschichten urlaub eltern , Von meiner mutter bespannt porn , Eltern beim Sex sehen und beobachten , paar beim sex erwischt und mitgemacht , porno beim geilen sex beobachtet , porno eltern erwischt , porno Hand Kopf momentan , Schwester beobachtet ero geschichten , Schwester Im zimmer beobachtet porn , inzest geschichten er kommt immer nachts , Nachts meine schwester beobachtet , mutter beim sex bespannt geschichten , Inzestgeschichten mit Eltern , kleine Tochter beobachtet vater und mutter beim ficken , kostenlose pornos meine elter gucken mit mir einen porno film , mama und Papa beim ficken zusehen geschichte , mein Vater beim ficken gesehen , mein Vater beim Sex beobachtet , meine eltern beim ficken erwischt , erotische Geschichte von Tochter erwischt , mutter beim sex beobachtet , sex erotisch Geschichten vierzig , sex geschichte zusehen , sex geschichten eltern , sexgeschichten meine eltern im urlaub , sohn beobachtet ihre eltern beim sex , sohn beobachtet seine eltern beim ficken , sohn wird nachts wach und erwischt eltern beim ficken porno , tochter erwischt eltern beim sex sexgeschichten , tochter lauscht beim sex porno , vater und mutter vom sohn beim sex ueberrascht , von eltern beim ersten mal erwischt geschichte , sexgeschichten eltern hab Sex , sexgeschichten eltern erwischt , sex geschichten mutter und vater , sex meiner Eltern Geschichte , sex meiner eltern gesehen und geil geworden , sex von eltern beobachtet , sexgeschichte elterm nackt , sexgeschichte mama und papa beim sex beobachtet , sexgeschichte schwester beobachtet mutter beim fingern , sexgeschichten beobachtet , vor den eltern ficken , immer wieder mutter porno , beim ficken erwischt , eltern beim sex beobachtet , Eltern beim Sex beobachtet erregt , eltern beim sex erwischt und beobachtet , eltern beim sex erwischt und mitgemacht , eltern beim sex porno , eltern beim sex sehen wahre geschichte , eltern beim sex zuhören storys , eltern bein sex sexgeschichten , eltern belauscht sex geschichten , eltern beim sex belauscht , eltern beim ficken hören nachts , beim Sex gehört geil , Beim vögeln beobachten , beobachte meine eltern immer beim sex , beobachtet beim liebesspiel , beobachtet eltern beim sex , den eltern beim sex zusehen , Eltern bei ficken zugesehen-sexgeschichten , eltern beim ficken beobachtet , eltern beim ficken beobachtet sexgeschichte , Eltern ficken - Geschichten , eltern heimlich beim ficken zusehn wahre geschichte , erwischt geschichten , geile sex storris meine mam fickt mich das mier hören und sehen ferget , geschichten mama und schwester beim analverkehr beobachtet , gratis porno eltern , gratis pornos sex mit den eltern , hilfe meine eltern ficke schon wieder , ich ficke meine eltern , ich habe Sex mit meinen Eltern Geschichten , eltern beim gv zusehen sexgeschichten , erotische geschichten mit meinen eltern , erotische geschichten eltern beobachten , eltern heimlichx beobachten , eltern schon mal beobachtet beim ficken , eltern sex beobachten , Eltern sex geschichten , Eltern zusehen beim sex , elternbiem ficken zugesehen , erotiche geschichten mit meinen eltern , erotisch Eltern erwischt und mitgemacht story , erotische geschichte lesbensex beobachtet , Im bett der eltern sex geschichten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno