Wie meine Freundin Andrea bei mir einzog !

Wie meine Freundin Andrea bei mir einzog !
( Fantasie Geschichte von DickesLuder-1967)

Es war irgendwann im Frühjahr,als meine Freundin Andrea mich anrief,das ihre Tochter von Zuhause ausgezogen sei und ihr die Decke auf den Kopf fallen würde.
Andrea lebte nun schon seit einiger Zeit alleine mit ihrer Tochter. Ihr Mann hatte sie verlassen aus Gründen die ich nicht wusste und mich auch nicht interessierten!
Wir telefonierten mehrere Stunden und Andreas Stimme wurde immer trauriger. Ich sagte:“ Andrea,weißt du was,du kommst jetzt erst mal für ein paar Tage zu mir und Harry ins Haus und dann sehen wir weiter!“
Andrea:“ Wie? …Ich soll bei euch eine gewisse Zeit wohnen ?“
Ich zu ihr:“Ja Natürlich! …ist doch kein Problem! …Wir haben genug Platz,Nadja und Steven wohnen zwar jetzt im Gästehaus,aber du kannst in unserem Gästezimmer einziehen!“
Andrea:“ Echt?“
Ich:“ Ja klar!“
Andrea:“ Wann kann ich kommen?“
Ich:“ Sofort wenn du willst!“
Andrea:“ Ich packe heute noch und komme morgen!“
Ich:“ OK! … ich freue mich!“
Andrea:“ Ich mich auch Tschüssi !“
Ich :“ Ja Tschüssi und Bussi!“
Dann war das Telefonat beendet und ich lief von der Küche ins Wohnzimmer,wo Nadja,Steven und Harry gerade ein Glas Wein tranken.
Ich erzählte den Drein,das morgen,Andrea zu uns kommen würde und für die nächste Zeit im Gästezimmer einzieht!
Harry sah mich mit einem Lächeln an und meinte:“ Die Andrea aus Österreich,die in der Nähe von Wien wohnt?“
Ich :“Ja genau die !“
Harry:“ Na die ist doch Nett! Ich freue mich !“
Nadja und Steven kannten sie noch nicht und waren auch schon sehr Neugierig!

Andrea kam so gegen 13:00 an einem Freitag an und als sie ihren Wagen vor dem Grundstück abstellte um mich,vom Handy aus anzurufen,das sie da ist,drückte ich den Toröffner und das große Eiserne Einfahrtstor fuhr mit beiden Flügeln auf!
Vom Balkon sah ich sie vors Haus fahren und aussteigen. Sie trug ihre Schulterlangen Schwarzen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden und hatte eine Knallenge Bluejeans,ein weites helles Shirt und Ballerinas an. Sie winkte mir kurz zu und lief ums Auto herum,um den Kofferraum zu öffnen. Sie holte ihre Reisetaschen heraus und stellte sie neben sich auf den gepflasterten Boden. Harry und Steven kamen nun aus dem Haus Begrüßten sie und stellten sich vor. …und umarmten sie,dann kam auch noch Nadja und ich und umarmten sie ebenfalls! Die Männer trugen ihre Taschen ins Haus und auf ihr Zimmer.
Wir Frauen gingen ins Haus und ins Wohnzimmer und setzten uns aufs Sofa.
Andrea:“ Puh! … war ne ganz schön lange Fahrt zu euch! … jetzt muss ich erst mal durchatmen!“
Ich:“ Ach Andrea ,schön das du da bist! …Jetzt trinken wir erst mal einen Kaffee und dann ein Glas Champagner zur Freude des Tages!“
Der Schampus war schon Kalt gestellt und der Kaffee lief gerade noch durch.
Der Kaffeetisch war schon im Esszimmer gedeckt und Nadja bot sich an den Kaffee aus der Küche zu holen,was sie dann auch tat.
Wir ließen uns den Kaffee und das von Harry und Steven gekaufte Gebäck schmecken!
Andrea saß am Kopf des Tisches ,Nadja und Steven links von ihr,Harry und ich rechts von ihr.
Wärend wir also Kaffee tranken und uns über ihre Reise und ihre Sorgen unterhielten,hatte Harry mittlerweilen,seinen Schwanz (27X6) aus der Hose geholt,den ich nun während der Unterhaltung mit Andrea zu wixen begann! Zuerst fiel das niemanden auf und ich wusste auch nicht,wie Andrea darauf reagieren würde,aber die Situation,war einfach zu Prickelnd in dem Moment und zunächst passierte es ja noch unter dem Tisch!
… aber leider wuchs Harrys Schwanz sehr schnell und schon bald,ragte er über die Tischkante hervor! Andrea sah ihn erst nur flüchtig,dann aber sah sie noch mal hin und bekam richtig große Augen!
Andrea:“ … ist… das ….ist …der Echt !?“
Harry grinste und meinte:“ Ja klar ist der Echt!“
Ich zu Andrea:“ Willst du uhn mal anfassen?… wollen wir Platz tauschen?“
Andrea sah mich mit Glasigen Blick an und fragte:“ Darf ich ?“
Ich:“ Nur zu!“
Andrea und ich standen auf und tauschten Sitzplatz. Anfangs etwas Zögerlich umgriff! sie Harrys Fickprügel,aber ganz schaffte sie es dann doch nicht und meinte:“ Meine Güte,der ist ja länger als mein Unterarm!“
Ich sagte zu ihr,als sie ihn nur ihre Hand an seinem Schwanz hatte:“ Willst du seinen Schwanz erwürgen oder ihn auch etwas wixen?“
Wieder riss Andrea die Augen etwas weiter auf,weil sie sich wohl ertappt fühlte und begann nun langsam Harrys Schwanz zu wixen!
Andrea:“ Wow! …der fühlt sich ja Hammer Geil an! … darf ich auch mal mit der Zunge dran Wencke ?“
Ich:“ Nur zu,tu dir keinen Zwang an! … wir Vier haben keine Hemmungen und kennen keine Eifersucht! Du kannst wann immer du willst, hier mit jedem und jeder,sio wie wir es auch tun!“
Das ließ sie sich nicht Zweimal sagen und leckte erst nur mit ihrer Zungenspitze über seine Eichel!
Harry meinte:“ Ich glaube,Andrea gefällt es schon jetzt bei uns!“
Andrea unterbrachfür einen kurzen Augenblick ihr Zungenspiel und meinte:“ Wenn das so weiter geht bleibe ich und ihr werdet mich nicht mehr los!“
Ich:“Na dann bleib doch und jetzt blase ihm einen !“
Andrea versuchte seine ganze Eichel in den Mund zu bekommen und mit etwas Mühe schaffte sie es auch!
Harry stöhnte kurz auf und meinte:“ Deine Freundin,ist auch ne Geile !“
Ich lächelte und sagte:“ Das weiß ich !“
unterdessen hatte auch Nadja ,Stevens Schwanz aus seiner Hose geholt und ebenfalls begonnen ihn zu wixen!
Ich stand vom Stuhl auf und raffte meinen Rock hoch und nahm Andreas linke Hand,die ich zu meiner inzwischen schon sehr feuchten Fotze führte. Sie fingerte mich,wärend sie Harrys Schwanz in ihrem weit aufgerissenen Mund hatte! Harry begann nun seinerseits mit leichten Fickbewegungen,tiefer in ihre Mundhöhle vorzustoßen,was uns ein sehr unterdrücktes Stöhnen von Andrea vernehmen ließ!
Ich nahm ihre Hand wieder weg von meiner Fotze und rückte mit meinem Stuhl ,ganz nahe an ihren und drehte ihren leicht breiten geilen Arsch etwas zur Seite. Ich versuchte und schaffte es ihr,die Bluejeans vom Arsch und ihren doch wesentlich Schlankeren Beinen zu ziehen! Das gleiche machte ich mit ihrem,doch schon sehr nassen Höschen ! Nun drückte ich ihre Beine auseinander und spielte mit meinen Fingern an ihrer ,immer nasser werdenden Spalte und nun hatte sie auch den Bogen langsam raus,mit Harry´s Schwanz,der nun doch ganz schön tief in ihrem Mund war! Ein wohliges Stöhnen,zwar durch Harry´s Schwanz in ihrem Mund,kaum als solches zu verstehen,aber doch wahrzunehmen, war von ihr zu hören! Sie nahm den schwanz aus ihrem Mund und holte tief Luft.
Andrea:“ Uuuuh! Wahnsinn! … meine Güte,seit ihr ein Geiler Haufen!“ Wärend sie das sagte und durch schnaufte,wixte sie Harry´s Schwanz weiter und ich hatte mittlerweilen schon Zwei Finger in ihrer Fotze und fickte sie ganz leicht! Sie war dazu mit ihrem Arsch,bis an die Stuhlkante gerutscht.
Als wir einen Blick auf Nadja und Steven warfen,konnten wir sehen,wie sie Stevens Schwanz genüsslich lutschte !
Nadja unterbrach ihr Blaskonzert und meinte:“ Sagt mal wollen wir nicht im Wohnzimmer weitermachen?“
Andrea:“ Das schaffe ich nicht mehr,ich laufe ja schon vor Geilheit aus,kann ich Harry nicht hier mal Ficken?“
Harry:“ Na klar kann ich!“
Harry zog Andrea hoch,räumte auf dem Esstisch ,Tassen und Kuchenteller zur Seite und legte Andrea Bäuchlings auf den Tisch. Er stellte die Stühle zur Seite und trat hinter sie.
Ich:“ Andrea,entspann dich,wenn er gleich,seinen Bohrer in dich bohrt!“
Andrea:“ Wencke, ich weiß nicht ob ich das kann,aber ich bin so was von scharf!!!“
Harry setzte seinen Schwanz an Andrea´s Möse und drückte ihn langsam immer tiefer. Andrea stöhnte laut und Lustvoll auf,als seine große Eichel,ihre Schamlippen teilte und in sie eindrang!
Andrea:“ Ooooouuuh! … Mmmmmh! … der sprengt mich ja !“
Ich:“ Soll er aufhören?“
Andrea:“ Quatsch…. Mmmmhhh! … TIEFER TIEFER !!!!“
Harry kam ihren Wunsch ,natürlich nach und schob seinen Prügel bis zum Anschlag in ihre Möse!
Andrea:“ Aaaaaaaaahhh! Jaaaaaaaa ! Ooooooohhh Oooh Gottt ich koooommmeeee !“
Was aber keiner ahnte,das es ihr schon dabei kam! … und zwar so heftig das sie zu Pissen begann!
Andrea:“ Ooooh Verdammt,das tut mir jetzt leid Wencke!“
Ich:“ Keine Sorge,das passiert nicht nur dir !“
Dann begann Harry sie zu ficken und ich weiß nur zu Gut,wie sich das anfühlt!
Bei jedem Stoß den Harry ihr gab,spritzte ein Schwall aus Pisse und Lustwasser aus ihrer Fotze! Es sah beeindruckend Geil aus!
Andrea klammerte sich auf der gegenüberliegenden Seite,an der Tischkante fest,wärend Harry immer stärker sie,von Hinten fickte!
Schnell räumte ich das Geschirr und was sonst noch so auf dem Tisch stand herunter und stellte es auf die Kommode die unweit vom Tischstand,dann kletterte ich auf den Tisch und setzte mich Breitbeinig vor Andrea an die Seite. Sofort vergrub sie ihr Gesicht zwischen meinen drallen schenkeln und begann meine nasse Speck Fotze zu lecken! Ich hörte sie sogar Schmatzen dabei!
Leider war der Schwanz von Harry wohl zu Geil für sie,denn sie musste kurz darauf unterbrechen,weil sie schon wieder kam und laut los stöhnte:“ Aaaaah iiiiich kooooommm schooon n n n n wiederrrr ! Grrrrr!“
Harry zog seine 27 cm aus ihrer Fotze,die vor Lust zuckte und zitterte!
Ich wußte was Harry vor hatte,aber ich sah ihn an und schüttelte den Kopf!
Ich zu Harry:“ Schatz,noch nicht! Jetzt noch nicht!“
Harry:“ Ok, dann eben nicht!“
Nadja die gerade Stevens Sperma ins Gesicht gespritzt bekommen hatte,kam um den Tisch herum und meinte:“Harry fick mich jetzt!“
Sie warf sich neben Andrea,ebenfalls mit dem Bauch auf den Tisch und hatte nur noch ihre roten Pumps an!
Ich denke sie glaubte Harry würde sie jetzt auch,in ihre Fotze ficken,aber weit gefehlt! … Er drückte ihr seinen gut mit Andrea´s Fotzenschleim geschmierten Schwanz, in ihr Arschloch!
Nadja:“ Aaaaauuuuuuhhhh! Aaaaaah! Waaaah! Ich dachte … du … steckst … ihn … mir … in… die … Fotze !?“
Ich:“ Nadja,das hättest du dir doch denken können!“
Steven:“ Hab dich nicht so Süße,du liebst doch Harry´s Schwanz in deinem Arsch!“
Harry sagte gar nichts und fickte los!
Andrea sie sich umgedreht hatte und sah wie Nadja ,von Harry in den Arsch gefickt wurde,sagte:“ Woouw! …das sieht ja mal Geil aus !“
Nadja stöhnte ihr als Antwort entgegen:“ Hooooouuuh ! …und fühlt sich Mega an !!!“
Steven:“Da hat eben Harry seine Vorzüge und ich gönne es meiner Nadja !“
Steven:“ Komm schon runter vom Tisch,Wencke jetzt will ich dich ficken!“
Steven packte mich nun und zog mich runter vom Tisch und legte mich,von der anderen Tischseite , seitlich,gegenüber von Nadja und schob mir seinen inzwischen wieder harten Schwanz in die Fotze!
Nadja stöhnte mir laut ins ohr,wie Geil sie ist und ich sah wie Andrea sich Breitbeinig,an die Seite gestellt hatte und sich die Fotze rieb! Dieses Schauspiel machte sie gleich wieder Rattig!
Ich:“ Ooooh … Aaaaandreeeeaaaa …. ich … ha … hat… hatte deeeeen erssssten Tag, uuuuuh hier mit ….aaaaah… dir …eigent…. mmmmmh …. eigentlich….. anderssss Oooooh geeeplaaaaahnt!“
Andrea:“ Wieso ist doch Geil !“
Mit meiner rechten Hand griff ich ihr an die Fotze und musste feststellen,das sie extrem Nass war!
Ich begann sie sofort und sofern es mir möglich gewesen war,sie mit meinen Fingern zu Ficken!
Andrea stöhnte und sagte:“ Ooooh Wencke,ich will jetzt auch wieder!“
Ich :“ Uuuuh ,jaaaah gleiiiich !“
Schon im nächsten Moment kam es mir und stöhnte meine Lust frei und Laut heraus!
Steven zog seinen Schwanz aus meinem Zuckenden Fotzenloch und nahm Andrea an der Hand. Zog sie hinter sich her auf den Fliesenboden und legte sich auf den Rücken. Sein Schwanz ragte steil nach oben und nun schwang sich Andrea über seinen Körper und lies sich auf seinen Schwanz nieder! Wieder stöhnte sie auf und begann langsam auf Steven zu Reiten! Ein geiles Schauspiel,diesmal für uns !
Wärend sie auf Steven´s Schwanz ihren Arsch hüpfen lies,knetete sie ihre Titten und leckte sich über ihre Lippen!
Ich ging mit wiegenden Hüften zu ihr und stellte mich,mit gespreitzten Beinen vor sie! Ich zog mir meine Schamlippen auseinander und Andrea drückte sofort und ohne zu zögern oder das ich was gesagt hätte,mir ihr Gesicht auf meine Spalte und begann mir meine Möse zu lecken! … Wow ! Sie leckte wirklich Geil! Andrea packte mit beiden Händen zu und hielt sich dabei an meinen fetten Arschbacken fest!
Inzwischen schrie Nadja ihren Orgasmus durch den Raum! Nadja:“ Ooooooh Scheiiiiisssseeee iiiiich Koooommmmeeee ! Ich Kommmeeeee ! Jaaaaaaah !!!!“
Harry hatte aber immer noch nicht abgespritzt und positionierte sich,nach dem er mit einem hörenden Plopp,seinen Schwanz aus Nadjas Arschloch gezogen hatte,hinter mir und schraubte mir seinen Schwanz in mein Arschloch!
Ich:“ Heee… Aaaaahhh … Mmmmmh …. Jaaaaaah !“
… und schon hatte ich seine 27 cm Länge und seine 6 cm umfang in meinem Arsch stecken!
Andrea leckte derweilen weiter und ich bin mir Sicher,das sie bei den Stößen von Harry,seinen Sack gegen ihr Kinn bekam und ab und an auch mal an seinem Sack leckte!
Nadja fingerte sich auch schon wieder und stöhnte leise.
Andrea tauchte unter meinen Bauch hervor und schnappte etwas nach Luft,dann sagte sie:“ Wencke,deine Fotze schmeckt geil!
Steven hob Andreas Arsch etwas an und steckte ihr seinen,etwas kleineren Schwanz in ihren Arsch!
Andrea:“ Was ? … Waaaa… Waaaauuuuuhhhh ! Jaaaaah Oooooh Geiiil !“
Sie begann sofort wieder zu Reiten und hatte sichtlich Freude!
Das hatte natürlich auch Harry mitbekommen und zog seinen Schwanz,schnell aus meinem Arschloch und flüsterte mir ins Ohr:“ Sorry mein Schatz,aber nun bekommt Andrea einen BigMac!“ Ich trat zur Seite und Harry drückte Andrea nach hinten,das sie mit ihrem Rücken auf den flachen Bauch von Steven lag und Harry schob ihr,seinen Schwanz in ihre Fotze und versenkte ihn bis zum Anschlag darin!
Andrea verdrehte etwas die Augen und dann stöhnte sie:“ Aaaaauuuuuuhhhh jjjjjaaaaaah Oooooooh!“
So fickten nun Steven und mein Harry Andrea im Wechsel Takt ,bis sie nur noch vor Lust wimmerte!
Nadja und ich kümmerten uns um uns und wir streichelten und küssten uns während wir den drein zusahen!
Nadja zu mir:“Die Andrea ist aber auch ein echt geiles Weib oder?!“
Ich zu Nadja:“ Oh ja ich glaube die braucht viel Liebe und guten Tabulosen Sex!?“
Nadja:“Na den kann sie doch bei uns haben und lieben tu ich sie jetzt schon!“
Ich:“ Ja ich auch!“
Nadja schob m,ir immer mehr ihre ganze Hand in meinen Lustkanal,bis sie ganz drinne war und fast bis zu ihrem Ellenbogen! Was zur Ursache führte das ich Pissen musste und mir ein satter gelber Strahl aus der Fotze rannte!
Nadja:“ Oh du geile Sau! … musst schon wieder Abpissen,wie ich das liebe!“
Ich stöhnte:“ Ooooh tut mir leid Süße!“
Nadja:“ Braucht dir nicht leid zu tun,du geile Sau!“ … und fistete mich schneller!
Mir rannte meine Lustsoße und meine Pisse nur so aus meiner Fotze und meine Schenkel sowei auch Nadjas Arm und Oberkörper waren Klatsch Nass!
Ich konnte nun nicht mehrt und brauchte eine kleine Verschnaufspause und die gewährte mir Nadja auch.
Nun hörten wir wie Steven stöhnte:“ Oooh Leute ich Spritzeeee !“ … und pumpte seinen Samen in Andrea´s Arsch!
Andrea:“ Ooooouuuuh Geiiillll !“
Kurz darauf stöhnte auch Harry:“ Ich komme auch gleich!“
Er zog aber seinen Schwanz aus ihrer rot gefickten Fotze und polierte sich das Rohr,vor Nadias Gesicht,die er von Steven herunter gezogen und vor sich hinn positioniert hatte!
Andrea war ganz gierig auf sein heißes Sperma und riss ihren Mund weit auf und streckte die Zunge heraus!
Da spritzte Harry auch schon ihr den ersten großen Sperma Schub direkt in ihren Mund! Es folgten noch etwa Vier oder Fünf weitere und nicht alle trafen in ihren gierig schluckenden Mund,sondern auch Quer übers Gesicht und ihren Augen,bis ihr ganzes Gesicht,wie mit Zuckerguß bedeckt aussah! Gierig geil leckte sie Harry´s Schwanz noch sauber und Nadja und ich leckten Andreas Gesicht sauber! …. Da fiel mir ein,da war doch noch mehr!
Ich legte mich auf den Boden und bat Andrea,das sie sich breitbeinig über mein Gesicht stellen sollte und mir das Sperma,das in ihrem Arsch war,mir ins Gesicht und in meinen Mund zu drücken!
Sie tat es einfach ohne ein Wort und schon kam erst ein kleines Furz Geräusch und dann klatschte mir unter den Augen von Nadja,Harry und Steven,das Sperma aus ihrem Arsch ins Gesicht und in meinen Mund! Ich leckte und schuckte was sie mir gab! Nun waren wir alle Fünf erst mal oder besser gesagt fürs Erste Befriedigt und saßen alle auf dem Boden im Esszimmer.
Andrea meinte:“ Also ihr seid ja wirklich Geil! … ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Tage bei und mit euch!

Ende Teil 1.

Deutsche Sex Geschichten:

dickesluder 1967 wencke

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Siri Pornstar Türkçe Milftoon Sex İtirafları Sex Hİkayeleri Türk Porno